| 00.00 Uhr

Oktoberfeste
Hoch die Krüge in Wardt und Borth

Oktoberfeste: Hoch die Krüge in Wardt und Borth
FOTO: dpa
Xanten. Das Dirndl und die Lederhosen aus dem Schrank geholt und los geht's. Dschungelbuch, Wiesn-Festival und Schürzenjäger in Xanten. Von Heidrun Jasper

Borth/Wardt Der Wardter an sich kennt das schon: Da schlagen ab Ende September gute fünf Wochen lang freitags bis sonntags tausende Frauen in feschem Dirndl und Männer in Lederhosen im Inseldorf auf und feiern zur Musik der "Oberbayern-Band", was die eigene Kondition/Trinkfestigkeit und die Bierzelt-Garnituren im großen Festzelt an der Südsee halten. Dann, spätestens dann, ist auch dem letzten Dorf-Bewohner klar: O'zapft is, die Oktoberfest-Zeit ist angebrochen.

Am kommenden Samstag, 21. Oktober, können auch die Borther zum ersten Mal nachvollziehen, was jedes Jahr in Wardt abgeht: Hunderte flotte Buam in Lederhosen und ebenso viele fesche Madl im Dirndl werden sich dann auf den Weg in das Oktoberfestzelt machen. Um des Ansturms Herr zu werden, hat Festwirt Markus Wrobel nicht nur das vorhandene Zelt vergrößert, sondern noch ein zweites Zelt für die Unterbringung der Gastronomie aufgebaut. Denn in Borth soll nicht nur gut gegessen und getrunken, sondern auch viel gefeiert und getanzt werden. Dafür braucht man Platz. Und gute Musik. Dafür sorgen zunächst die "Niederrheinischen Gipfelstürmer", später rockt dann die Partyband "Valentino" das Zelt. Aber Achtung: Der Abend (oder besser später Nachmittag, denn das Zelt öffnet schon um 17 Uhr) ist längst ausverkauft! Und wer ohne Eintrittskarte kommt, wird auch nicht reingelassen. Allerdings gilt auch in Borth: Nach dem Fest ist vor dem Fest. Denn wegen des enormen Zuspruchs planen die Verantwortlichen eine zweite Auflage ihres Oktoberfestes - allerdings nicht mehr in diesem Monat, sondern erst nächstes Jahr. Anvisiert ist der 27. Oktober. 2018 wohlgemerkt!

Am Dienstag, 24. Oktober, gehört das Oktoberfest-Zelt in Wardt den Kindern: Das Dschungelbuch steht auf dem Fahrplan! Von 14 bis 16.30 Uhr erzählt das neue Kindertheater eine spannende Story mit vielen bekannten Charakteren rund um Mogli und Shir Khan. Eintritt: zehn Euro.

Am Donnerstag, 26. Oktober, kommen die "Schürzenjäger" einmal mehr nach Xanten. Genauer gesagt nach Wardt: Von 20 bis 22.30 Uhr servieren sie im Festzelt an der Südsee Alpenrock der Spitzenklasse. Eintritt: 20 Euro.

Am Freitag, 27. Oktober, wird um 17 Uhr dann das letzte Fest-Wochenende eingeläutet. Und für die Wiesn-Gaudi am 27. Oktober sind tatsächlich noch Sitzplatzreservierungen möglich: Karten können im Infocenter des FZX am Meerend 2 gekauft oder dort telefonisch bestellt werden (02801 715656).

Die Veranstaltungen am 20. und 21. Oktober sind übrigens ebenso ausverkauft - wie der Abend am 28. Oktober!

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oktoberfeste: Hoch die Krüge in Wardt und Borth


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.