| 00.00 Uhr

Wolfgang Gödeke
"Ich lasse meinen Verein nicht im Stich"

Xanten. Der Bürgerschützenverein Millingen richtet das Rheinberger Stadtkönigsschießen aus. Der Präsident plant seinen Rückzug.

RHEINBERG-Millingen Zum zweiten Mal nach 2002 richtet der Bürgerschützenverein (BSV) Millingen am Wochenende das Rheinberger Stadtkönigsschießen aus. Dabei wird der Nachfolger des amtierenden Stadtregenten Oliver Elsner ermittelt. Zum zweiten Mal also liegt die Organisation des königlichen Wettstreites in Händen von Wolfgang Gödeke, Präsident des BSV Millingen, und seinem Team.

Herr Gödeke, Sie haben bereits 2015 Ihren Rückzug als Präsident der Bürgerschützen angekündigt. Ist das Stadtkönigschießen Ihre letzte große Amtshandlung?

Wolfgang Gödeke Das ist nicht einfach zu beantworten. Ich bin bis Februar 2017 gewählt, habe dann acht Jahre als zweiter Vorsitzender und 17 Jahre als Präsident hinter mir. Nach 25 Jahren müsste es eigentlich gut sein. Aber im Moment stehen die Nachfolger nicht gerade Schlange.

Der Rücktritt vom angekündigten Rücktritt ist also durchaus möglich?

Gödeke Wenn sich kein Nachfolger finden sollte, werde ich meinen Verein nicht im Stich lassen. Das würde ich nicht übers Herz bringen. Aber bis dahin ist ja noch etwas Zeit.

Vor drei Jahren, als Oliver Elsner den Titel nach Millingen holte, feierte auch der BSV sein großes Jubiläumsschützenfest. Wird das jetzt getoppt?

Gödeke Die Resonanz auf unser Jubiläumsfest war toll, das ist kaum zu toppen. Aber wir wollen als Verein eine sehr gute Visitenkarte abgeben. Wir haben zwei Jahre Planung hinter uns, haben gute Ideen und die werden wir umsetzen. Wir wünschen uns, dass nicht nur die Mitglieder der teilnehmenden 14 Rheinberger Vereine, sondern auch viele Bürger den Weg nach Millingen finden.

Auf was dürfen die sich freuen?

Gödeke Nach dem Preis- und Königsschießen beginnt das Fest am Samstag, 3. September. Die Millinger Nachbarschaften sind aufgerufen, die Straßen zu schmücken. Beim Umzug sind drei Blaskapellen und drei Spielmannszüge dabei, darunter einer aus Uerdingen, der in Köln eine feste Größe ist. Abends findet der Krönungsball im Zelt statt; ab 22.30 Uhr startet eine große Mitternachtsshow. Mehr wird dazu aber jetzt noch nicht verraten.

Es könnte ja sein, dass der Stadtkönig erneut aus Millingen kommen wird. Was dann?

Gödeke Ich habe nichts dagegen, wenn der Titel bei uns bleibt. Aber dann bitte bei den Kollegen der Millinger St. Ulrich Bruderschaft.

NICOLE MAIBUSCH FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wolfgang Gödeke: "Ich lasse meinen Verein nicht im Stich"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.