| 00.00 Uhr

Xanten
In Büderich sind Petri-Junggesellen wieder dran

Xanten. Die St. Petri-Junggesellenschützenbruderschaft feiert Schützenfest. Ein Verein mit 566 Jahren Tradition, der aus Büderich nicht mehr wegzudenken ist, darf in diesem Jahr wieder ran. Am Samstag, 23. Juli, ist es wieder soweit. Drei lange Jahre sind dann vergangen und nun feiern die St. Petri-Junggesellen wieder ihr traditionelles Schützenfest. Nachdem am 23. Juli 2013 Dominik Kardell das letzte Stück des Vogels von der Stange schießen konnte, bestieg er mit seiner Königin Pia Linz den Thron der Junggesellen.

Unter größtem Jubel feierten die Junggesellen wir bis in die Morgenstunden des nächsten Tages und beendeten mit dem traditionellen "Nachhausebringen der Königin" die emotional bewegenden Schützenfesttage. Einziger Wermutstropfen war der Gedanke, dass es drei lange Jahre dauern würde, bis es jetzt wieder heißt: "Schützenbrüder stillgestanden!"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: In Büderich sind Petri-Junggesellen wieder dran


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.