| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Jazz, Klassik und die Musik der Seventies

Xanten. Glam Bam im Adler, Jazz-Musiker im Konvikt und im Siegfriedmuseum, das Wupper-Trio im Rathaus-Saal: Musik ist am Wochenende wieder Trumpf in Rheinberg und Xanten.

Es geht auf Weihnachten zu, und da dürfen Glam Bam in der Deko des Adler-Tannenbaums nicht fehlen. Und die Band zieht ihr feierlichstes Outfit an, nicht nur beim schon lange ausverkauften Konzert am 19. Dezember, sondern auch beim Zusatzkonzert am Freitag, 18. Dezember, 20 Uhr, im Schwarzen Adler in Vierbaum. Glam Bam, das ist Rückbesinnung auf die Seventies mit quietschgelben Opel Asconas, orangefarbenen Agfa C 60-Kassetten mit eingebautem Bandsalat, coolen Bonanzarädern und schrill-bunten Nyltesthemden. Glam Bam katapultieren ihre Zuhörer zurück in die Zeit von Plateauschuhen, Schlaghosen, süßen Langhaarfrisuren und bestickten Jeansjacken. Der Soundtrack dazu dürfte klar sein: Sweet, Slade, T. Rex und, und, und. Inklusive X-Mas-Special. Karten gibt es nur noch für das Zusatzkonzert am Freitag, 18. Dezember, 20 Uhr; sie kosten im Vorverkauf zehn Euro, an der Abendkasse 12 Euro. Karten gibt es im Adler und bei Schiffer.

MI-Jazz im Konvikt in Rheinberg: Regina Mester ist am Samstag, 19. Dezember, 20 Uhr, zu Gast im Raum der Stille. Sie studierte Klavier in Düsseldorf und anschließend Jazz-Gesang in Den Haag und ist Dozentin für Klavier und Jazz-/Pop-Gesang an der Musikschule Neuss. Im Gepäck hat sie bei ihrem Konzert Winter- und Weihnachtssongs, Traditionelles und Originelles, Kitschiges und Kritisches. Begleitet wird sie von vier Jazzmusikern, die auch bei Schnee und Eis den Weg nach Rheinberg nicht scheuen: Philipp van Endert (Gitarre), Matthias Goebel (Vibraphon), Martin Gjakonoski (Bass) und Kurt Bilker (Drums). Eintritt: 12 Euro.

Mit Förderung der Stadt veranstaltet der Stadt-Kultur-Verein Xanten wieder ein Weihnachtskonzert am Vorabend zum vierten Advent. Das Wupper-Trio stimmt am Samstag, 19. Dezember, um 19.30 Uhr im Rathaus-Saal mit einem auf die weihnachtliche Zeit abgestimmten Programm auf das Weihnachtsfest ein. Es bietet nicht nur eine musikalisch interessante Mischung, sondern wird mit seinen besinnlichen Stücken gerade dem Bedürfnis nach Einkehr und meditativer Einstimmung, wie sich im vergangenen Jahr gezeigt hat, gerecht. Das Wupper-Trio spielt Werke von Beethoven, Massenet, Nuss und Mozart. Eintritt: An der Abendkasse 15 Euro (ermäßigt 12 Euro), im Vorverkauf 13 (ermäßigt elf) Euro; Karten gibt es in der der Buchhandlung Librarium an der Marsstraße.

Die Xantener Jazzmusiker Fabian Neubauer und Simon Below spielen am Sonntag, 20. Dezember, um 19.30 Uhr im Kriemhildsaal des Siegfriedmuseums (Eingang am Ziegelhof). Sie improvisieren am Flügel und am Fender Rhodes. Die beiden kennen sich seit Kindstagen und spielen seit einem Jahr als Duo, beide studieren Musik mit dem Schwerpunkt Jazzklavier. Stilistisch bewegen sie sich zwischen Jazz, Impressionismus und experimenteller Musik. Sie haben sich aber als Ziel gesetzt, sich nicht in ein bestimmtes Genre einordnen zu lassen, so dass selbst sich von Popmusik beeinflusste Momente ereignen können. Hierbei können durchaus melodische Stücke entstehen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Jazz, Klassik und die Musik der Seventies


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.