| 00.00 Uhr

Xanten
Karl Leisner wurde vor 20 Jahren seliggesprochen

Xanten. Vor 20 Jahren, genau am 23. Juni 1996, war die Seligsprechung von Karl Leisner im Olympiastadion in Berlin. Aus Anlass der Seligsprechung findet am Donnerstag, 23. Juni, um 9 Uhr eine Hl. Messe in der Krypta des Xantener Viktor Domes am Grab des Seligen statt. Der ehemalige Pressesprecher des Karl-Leisner-Kreises (IKLK) und Autor dieser Zeilen, Werner Stalder, erinnert sich: "Am 12. Januar 1996 bekam ich während meiner Arbeit einen Anruf von Monsignore Martin Hülskamp aus Rom, der in der letzten Phase des Seligsprechungs-Verfahrens Vizepostulator war. Seine Nachricht: Der Papst verkündete heute die bevorstehende Seligsprechung von Karl Leisner.

Ich rief sofort die Schwester von Karl Leisner, Elisabeth Haas, an, doch diese war auf einem Waldspaziergang. Also nahm ich mein Fahrrad und fuhr zum Leitgraben in Kellen. Dort warf ich einen Zettel ein: ,Karl wird seliggesprochen! Glückwunsch und Alleluja!' Als Frau Haas nach Hause kam, war das für sie eine freudige Überraschung. Das Telefon bei ihr stand nicht mehr still: Glückwünsche, Freude und Anteilnahme. Zusammen mit dem Bruder von Karl, Willi Leisner aus Berlin, vertrat ich in Berlin die Interessen ,unseres zukünftigen Seligen'."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Karl Leisner wurde vor 20 Jahren seliggesprochen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.