| 00.00 Uhr

Xanten
Karnevalisten rücken enger zusammen

Xanten: Karnevalisten rücken enger zusammen
Machen im Kurpark Klimmzüge für einen tollen Zug: Mitglieder des Blutwurstkomitees werben für die Karnevalssession, in der alle Xantener Karnevalisten am Sonntagmorgen erstmals gemeinsam das Hoppediz-Erwachen feiern wollen. FOTO: Fischer
Xanten. In dieser Session gibt es erstmals eine gemeinsame Veranstaltung von Kolping und kfd, XCV und XBK - den Hoppediz-Frühschoppen. Von Julia Lörcks

Das liegt irgendwie auf der Hand: Das Thema des Jahres - der neue Kurpark - ist natürlich auch das Motto der Session 2017/2018 des Xantener Blutwurstkomitees (XBK). Es lautet "Kurpark hin, Kurpark her, ohne XBK geht nix mehr!" Und eins sei vorweggesagt: So unübel finden die Blutwurstkarnevalisten den sogenannten Park der Begegnung gar nicht. Das macht zumindest ein Gang durch die Wallanlagen deutlich. Was allerdings die Möhnen und die Teilnehmer des Zuges aus diesem Thema machen, das wird sich wohl erst an Altweiber (8. Februar) beziehungsweise am Blutwurstsonntag zeigen. Dieser findet am 11. Februar statt. Los geht es um 14.11 Uhr.

Bis dahin müssen sich die Jecken allerdings nicht gedulden. Denn bereits am nächsten Sonntag, 12. November, findet die große Sessionseröffnung statt. "Es handelt sich dabei um eine Premiere", sagt Werner van Gemmeren. Er ist der neue Präsident des XBK und hat sich mit den anderen Vorsitzenden der Xantener Karnevalsvereine zusammengeschlossen.

Das Ergebnis: Der erste Hoppediz-Frühschoppen im Schützenhaus Xanten - eine gemeinsame Veranstaltung von Halt Pölje, von Kolping und kfd, von den Blutwurstkarnevalisten und von den Mitgliedern des Xantener Carnevalsvereins (XCV). Beginn ist um 11.11 Uhr. Ende offen. Der Eintritt kostet runde 5,55 Euro.

Mit dem Hoppediz-Frühschoppen rücken die Xantener Karnevalisten näher zusammen. Kochte in der Vergangenheit jeder Verein sein eigenes Süppchen, so wollen die Jecken in Session 2017/2018 gemeinsame Stärke symbolisieren. "Davon profitieren alle", ist van Gemmeren überzeugt.

Eingeladen zur großen Karnevalsschau mit Auftritten und Gastspielen von den Volleys, Ingrid Kühne, und der XCV-Garde sind im Übrigen alle Sponsoren und Freunde des Karnevals sowie die Zugteilnehmer der vergangenen Jahre. "Wir erwarten bis zu 400 Gäste", sagt auch Festus Krötz. Und der kostenbewusste Mann ergänzt mit einem Augenzwinkern: "So günstig bekommt man unsere Ingrid sicherlich nicht mehr zu sehen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Karnevalisten rücken enger zusammen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.