| 00.00 Uhr

Xanten
Kein Zuschlag für den Bahnhof Marienbaum

Xanten: Kein Zuschlag für den Bahnhof Marienbaum
FOTO: Fischer
Xanten. marienbaum/rheinberg (jas/pek) Die Versteigerung des früheren Marienbaumer Bahnhofs ist gestern Morgen im Amtsgericht Rheinberg ohne Erfolg geblieben. Es wurden mehrere Gebote abgegeben, aber kein Bieter hat den Zuschlag erhalten. Innerhalb von sechs Monaten muss das Verfahren erneut aufgerollt werden.

Auf einen Euro war der Verkehrswert für das, so die offizielle Beschreibung, "mit einer denkmalgeschützten Ruine bebaute Grundstück" in Marienbaum festgesetzt worden. Diese "Ruine" war im Mai 2006 nach einer Brandstiftung (wir berichteten) ausgebrannt.

Das 1904 errichtete Hauptgebäude wurde als Bahnhof (teilweise mit Gaststätte) genutzt, das Nebengebäude diente als WC- und Lampenhäuschen. Beide Gebäude unterliegen dem Denkmalschutz. Das Bahnhofsgebäude ist seit dem Brand ungeschützt den Witterungseinflüssen ausgesetzt. Die Sparkasse am Niederrhein hatte die Zwangsversteigerung als Gläubigerin betrieben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Kein Zuschlag für den Bahnhof Marienbaum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.