| 00.00 Uhr

Xanten
Keine neue Mängel-App für Xanten

Xanten. Die Freie Bürgerinitiative (FBI) ist mit ihrer Idee für eine Mängel-App in Xanten gescheitert (wir berichteten). Sowohl die Mitglieder des Stadtrates, als auch die des DBX-Verwaltungsrates votierten mehrheitlich dagegen. "So etwas Ähnliches gibt es schon", lautete Tenor aus Politik und Verwaltung. Und zwar auf der Internetseite der Stadt. Deren mobile Version beinhaltet sogar den Punkt "Beschwerden/Anregungen". Bei der Standardversion kann man hingegen das Kontaktformular für Schadensmeldungen benutzen. Für Peter Hilbig, Fraktionsvorsitzender der FBI, ist die bisherige Funktion nicht anwenderfreundlich genug: "Versuchen Sie da mal, mit dem Smartphone etwas einzutippen.

" Thomas Rynders, Fachbereisleiter Service und Personal, merkte daraufhin an, dass die Internetseiten, www.xanten.de und www.rathausxanten.de, sowieso überarbeitet werden und dass viele Schadensmeldungen über Facebook an die Stadt herangetragen werden.

(jul)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Keine neue Mängel-App für Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.