| 00.00 Uhr

Xanten
Keine Rückkehr: Reintjes hat sich mit DBX geeinigt

Xanten. Laut Mitteilung des Arbeitsgerichtes haben der DBX und sein ehemaliger Vorstand Kurt Reintjes sich auf Beendigung des Arbeitsverhältnisses geeinigt. Nach RP-Informationen bringt die einvernehmliche Beendigung des Rechtsstreits durch den Abschluss eines (Beendigungs-)Vergleichs keine wesentlichen Änderungen zum Versäumnisurteil, das im April ergangen war. Demnach bleibt es bei der Kündigung von Reintjes zum Jahresende, es gibt kein Rückkehrrecht in den Dienst der Stadt Xanten.

Die Stadt verzichtet darauf, Wiedergutmachung für den durch die unerlaubte private Nutzung des Dienstwagens entstanden Schaden geltend zu machen. Der DBX hatte Anfang November Kurt Reintjes aus seinem Amt abberufen. Im Zusammenhang mit den polizeilichen Ermittlungen wegen Unregelmäßigkeiten bei Vergabe und Abrechnungen von DBX-Aufträgen war der Emmericher bereits zuvor vorläufig freigestellt worden.

(möw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Keine Rückkehr: Reintjes hat sich mit DBX geeinigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.