| 00.00 Uhr

Xanten
Kerkmann ist König von Ginderich

Xanten: Kerkmann ist König von Ginderich
König Yannik Kerkmann und Königin Frederike Krehl regieren die St.-Antonius-Junggesellen in Ginderich. FOTO: Kohl
Xanten. Für Spannung war beim Schützenfest der Gindericher St.-Antonius-Junggesellen-Bruderschaft schon lange vorm Königschießen gesorgt. Eigentlich sah das Programm vor, nach dem großen Festumzug anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Spielmannzuges, an dem sich auch der Musikverein Vynen beteiligt hat, am Nachmittag den neuen König zu ermitteln. Doch beim obligatorischen Preisschießen zuvor wollte sich der Schwanz des hölzernen Vogels partout nicht ab- schießen lassen.

Erst nachdem dieser "gelockert" wurde, konnte sich Yannick Hovestadt den begehrten Preis sichern. Die weiteren Preisträger: Peter Janßen (Kopf), Lukas Tigler (linker Flügel) und Viktor Große-Holtfurth (rechter Flügel). Als es dann hieß: "Aspiranten vortreten", meldete sich zur Verwunderung von Pressesprecher Yannik Kerkmann zunächst niemand. "Das kennen wir nicht, zumal die Kosten für den König überschaubar sind." Mit Rene und Fabian Schöbel, Sebastian Janßen und Yannick Kerkmann sollte dann aber gegen 20 Uhr unter den Augen von über 200 Zuschauern doch noch ein packender Wettkampf um die Königswürde beginnen. Um 21.37 war es schließlich Yannick Kerkmann, der mit dem 210. Schuss den Vogel erledigte. Zur Königin wählte er Frederike Krehl. Die Thronpaare: Hedda Krebber-Hortmann, Louisa Benning und Hendrik Dams, Maren van Langen und Moritz Große-Holtfurth, Nell Falkenstein und Christoph Staymann sowie Nadja Schöbel und Sebastian Janßen. Gestern erfolgte auf dem Gindericher Markt die Inthronisation im Rahmen der Parade und mit dem Fahnenschwenken.

(erko)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Kerkmann ist König von Ginderich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.