| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Kinder dokumentieren Schulweg

Sonsbeck. Die Johann-Hinrich-Wichern-Grundschule beteiligt sich ab Montag an der Aktion "Zu Fuß zur Schule". Von Natalie Urbig

Ein Schultagebuch werden die Kinder der Johann-Hinrich-Wichern-Grundschule in den kommenden zwei Wochen führen: Jeden Morgen können sie darin dokumentieren, wie sie den Schulweg zurückgelegt haben - zu Fuß, auf dem Fahrrad per Bus oder Auto? "Die Ergebnisse werden dann in der Klasse besprochen. Die Kinder können zum Beispiel hinterfragen, warum sie an dem Tag gefahren wurden und überlegen, was sie verändern könnten", erklärt Schulleiter Martin Nenno die Idee dahinter.

Das Schultagebuch ist eines der Projekte, mit dem sich die Gemeinschaftsgrundschule an dem Aktionsbündnis "Zu Fuß zur Schule" vom 18. bis 29. September beteiligt. Angeboten wird es von dem Verkehrsclub Deutschland (VCD) und dem deutschen Kinderhilfswerk. Denn am 22. September ist der internationale Tag zu Fuß zur Schule. Unter allen Projekten, die sich beteiligen, werden Aktionen verlost - so etwa ein Fitnessworkshop mit Ex-Boxweltmeistern Regina Halmich.

Die Kinder lernen so sich im Straßenverkehr zurecht zu finden und trainieren durch die Bewegung Ausdauer, Koordination und ihren Gleichgewichtssinn. "Sie verabreden sich aber auch mit anderen Kindern, um gemeinsam den Schulweg zu gehen", sagt Nenno. "Unsere Schulkinder sollen sensibilisiert werden, auch selbst Verantwortung für ihre Gesundheit, unsere Umwelt und die Sicherheit aller im Straßenverkehr Beteiligten zu übernehmen."

Immer wieder komme es vor der Schule durch den Bring-und Holverkehr der Eltern zu gefährlichen Verkehrssituationen, die Aktion sei eine gute Gelegenheit auszuprobieren, ob es auch ohne Auto geht.

Außerdem hat die Sparkasse Niederrhein vier Paketwagen gesponsort, auf der die Tornister der 260 Kinder nun regelmäßig gewogen werden können. Die seien nämlich oftmals viel zu schwer, wie Nenno weiß, und würden im Laufe des Schuljahres immer schwerer.

In den Aktionswochen zeigt der örtliche Bezirksbeamte Siegfried Scheffer, den Schülern der ersten Klasse zudem das richtige und sichere Verhalten im Straßenverkehr. Gekoppelt wird die Aktion auch mit dem Stadtradeln, an der die Kinder der Klasse 4 teilnehmen.

Bürgermeister Heiko Schmidt findet es wichtig, dass Kinder sich früh mit Themen wie Gesundheit und Umwelt auseinanderzusetzen: "Je früher sie damit beginnen, desto nachhaltiger wirkt es."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Kinder dokumentieren Schulweg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.