| 00.00 Uhr

Xanten
Klaus Paul ist jetzt neuer Präsident der Xantener Lions

Xanten: Klaus Paul ist jetzt neuer Präsident der Xantener Lions
Jens Weber (r.) übergibt das Amt an Klaus Paul. FOTO: Lions
Xanten. Turnusgemäß nach einem Amtsjahr als Präsident im Lions Club Xanten hat Jens Weber nun die Präsidentennadel an seinen Nachfolger Klaus Paul abgegeben. Der scheidende Präsident dankte den Mitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und freute sich, auf ein erfolgreiches Amtsjahr zurückblicken zu können.

Der Lions Club Xanten konnte mit erheblichen Geldmitteln von mehreren tausend Euro gesellschaftliche und kulturelle Projekte unterstützen. Beispielsweise den Verein Shalom für den Ankauf eines Transportfahrzeuges für die ehrenamtliche Vereinsarbeit. Damit kann für Menschen in Not Kleidung und Nahrung befördert werden. Außerdem sind Fahrten zu Behörden und Ärzten möglich. Unterstützt wurden etwa auch der TuS Xanten und die Dommusikschule.

Der frisch gekürte Präsident Paul blickt gespannt auf die neue Aufgabe. Er möchte sich während seines Amtsjahres besonders der Themen Afrika und Medizin annehmen.

Die Präsidentschaftsübergabe fand bei einem Brunch im Klostercafé der Fazenda Mörmter statt. Einen Genuss musikalischer Art boten zwei Harfenspielerinnen der Dommusikschule mit ihrer Lehrerin Anke Schüppel-Slojewski.

Den neuen Präsidenten erwarten im August zwei Club-Aktivitäten. Zuerst das Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr am 24. August auf dem Xantener Markt. Ein musikalisches Event der Extraklasse, zu dem der Lions Club jetzt schon alle Musikbegeisterten einlädt. Am Wochenende darauf können sich Gäste des Xantener Kunstmarkts Klein Mont Martre am Reibekuchenstand des Lions Club von den Kochkünsten der Mitglieder überzeugen. Alle Aktivitäten stehen im Zeichen des internationalen Lions-Mottos "We serve" - Wir dienen. www.lions-xanten.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Klaus Paul ist jetzt neuer Präsident der Xantener Lions


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.