| 00.00 Uhr

Xanten
Klein MontMartre verzaubert Xanten

Xanten: Klein MontMartre verzaubert Xanten
So ansprechend kann Kunst präsentiert werden! FOTO: Privat
Xanten. Am Samstag und Sonntag machen mehr als 50 Künstler und Kunsthandwerker die Klever Straße in Xanten zu einer Kunstmeile. Es gibt Flammkuchen und Reibekuchen, Wein, Swing und lateinamerikanische Musik. Von Heidrun Jasper

Es sieht wettertechnisch gut aus für das Kunst-Event am Wochenende: Gefühlte 25 bis 27 Grad, leichte Brise, viel Sonne, geringe "Niederschlagswahrscheinlichkeit". Das dürfte nicht nur den Verein Stadtkultur als Veranstalter, die Sparkasse am Niederrhein als finanzieller Unterstützer und Beate Spira von der Tourist Information Xanten als Organisatorin des Kunstmarktes im Schatten des Domes freuen: Auch die Aussteller, Straßenmusiker, "Bewirter" und Besucher können aufatmen und sich freuen auf ein Kunst-Wochenende, das vor zehn Jahren in Xanten installiert wurde und stets am letzten Wochenende der Sommerferien stattfindet. Der Kunstmarkt unter freiem Himmel ist am Samstag, 8. August, von 11 bis 22 Uhr und am Sonntag, 9. August, von 11 bis 18 Uhr geöffnet - natürlich bei freiem Eintritt!

Die Atmosphäre mit französisch anmutendem Charme erinnert an den Pariser Stadtteil und Künstlerhügel Montmartre. Mehr als 50 Künstler zeigen und bieten ihre Werke zum Kauf an: Bilder, Grafiken, Fotografien, Skulpturen und Objekte, ausgefallene Keramiken und Tonwaren decken ein breites Spektrum ab. Einige Künstler erstellen an Ort und Stelle neue Kunstwerke und lassen sich gerne bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Kunsthandwerker mit erlesenen Objekten, die einen Gebrauchswert haben, sowie ein kleines Angebot an antiquarischen Büchern ergänzen den Kunstmarkt auf der Klever Straße, zwischen Mitteltor und Klever Tor. Die Brücke stadtauswärts hinter dem Klever Tor wird dieses Jahr nicht mit einbezogen, bei Wind ist es dort recht zugig!

Aus Xanten: Heidi Perc mit ihren farbenfrohen Bildern. FOTO: Archiv

Wie jedes Jahr wird auch der Lions Club vertreten sein und bietet leckeren Reibekuchen mit und ohne Apfelkompott an. Der Förderverein der Xantener St.-Viktor-Pfadfinder verkauft an seinem Stand Wein, die Kenia-Gruppe des Stiftsgymnasiums serviert selbst gebackenen Kuchen, an einem weiteren Stand wird Flammkuchen angeboten. Die Gastronomie der Klever Straße rundet das kulinarische Angebot ab. Der Kiwanis Club Xanten-Niederrhein verkauft an einem Stand vor dem Haus Nummer 38 gut erhaltene gebrauchte Handtaschen und Schals, das Geld fließt zu 100 Prozent in Projekte zugunsten benachteiligter Kinder am Niederrhein.

Und es gibt auch wieder ein musikalisches Rahmenprogramm. Straßenmusiker aus Osteuropa sind ganztägig auf der Klever Straße unterwegs. Am Samstag, 8. August, um 20 Uhr spielt die 2014 gegründete Band "Chazz", die mit Gesang, Gitarren, Akkordeon und Kontrabass und mit der studierten Mezzosopranistin Melanie Zink die handgemachte urbane Swingmusik wieder auferstehen lässt, wie sie im Frankreich der 30-er und 40-er Jahre gespielt wurde.

Am Sonntag, 9. August, um 16 Uhr musiziert das Xantener "Trio Balancado", das in die magische Welt lateinamerikanischer Klänge entführt. Reinhard Storm, Wolfgang Reich (beide Gitarre und Gesang) und Achim Theußen (Percussion) spielen moderne Interpretationen von Bossa-Nova- und Samba-Klassikern. "A Taste of Brazil", eine sinnliche Melange, charakterisiert durch die pulsierenden Rhythmen des Urwalds, durch Lebensfreude, Leidenschaft, tiefe Sehnsucht und stille Melancholie.

Dichtes Gedränge auf der Klever Straße. FOTO: Privat
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Klein MontMartre verzaubert Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.