| 00.00 Uhr

Xanten
Klicken für den Bürgerpreis

Xanten: Klicken für den Bürgerpreis
"Manege frei" hieß es Ende Mai für die Grundschulkinder der Hagelkreuzschule Lüttingen. Eine Woche lang hatten sie eifrig für den großen Auftritt geübt. Nun hoffen die kleinen Artisten auf einen Podestplatz beim Bürgerpreis. FOTO: Armin Fischer
Xanten. Noch bis Donnerstag kann online für die Hagelkreuzschule abgestimmt werden. Von Tanja Karrasch

Gleich vier Projekte vom Niederrhein haben es in die Endausscheidung des Deutschen Bürgerpreises in der Kategorie Publikumspreis geschafft. Mit dabei sind die Hagelkreuzschule Lüttingen mit dem Projekt Zirkus Lüttinelli, die Kulturoffensive Moers, das Internationale ComedyArts Festival Moers und die Theatergruppe Wittfeld-Wohnverbund. Insgesamt hatten sich bundesweit 50 Projekte beworben, eine Berliner Jury wählte die zehn besten aus. Diese Projekte haben jetzt die Chance auf den mit 5000 Euro dotierten Preis. Seit dem 15. Oktober kann bundesweit online abgestimmt werden. Das Projekt mit den meisten Stimmen gewinnt.

Momentan sieht es unter den niederrheinischen Projekten für den Schülerzirkus der Hagelkreuzschule Lüttingen am erfolgversprechendsten aus: Mit fast 800 Stimmen liegt die Schule derzeit auf dem dritten Platz.

Der Zirkus Lüttinelli war Ende Mai ein voller Erfolg: Aus 200 Grundschulkindern wurden kleine Zirkuskünstler. Als Fakire, Zauberer, Dompteure und Clowns turnten sie durch die Manege. Der Förderverein wollte den Schülern "ein einzigartiges Erlebnis ermöglichen, ihnen die Gelegenheit geben, über sich selbst hinauszuwachsen und mit Akrobatik und Artistik einen kulturellen Beitrag zu leisten".

180 ehrenamtlich tätige Eltern hatten das Projekt begleitet und die Kinder unterstützt. "Das war ein gewaltiges Ereignis, das von sehr vielen Menschen geschultert wurde: Vom Kollegium, von Eltern, dem Förderverein aber auch von Vereinen aus dem Dorf, die geholfen haben, das Zelt aufzubauen", sagt Rektor Johannes Munkes. Mit einem Video über das Projekt hatte sich die Grundschule um den regionalen Ehrenamtspreis der Sparkasse am Niederrhein beworben. Dieser wird am Montag, 16. November, zum vierten Mal im Heinrich-Goldberg-Saal in Neukirchen verliehen.

Das gleiche Video reichte der Förderverein auch für den Deutschen Bürgerpreis ein. Denn bei dem Videowettbewerb müssen die Ehrenamtler das Online-Publikum mit einem 120 Sekunden kurzen Film vom eigenen Einsatz überzeugen.

Munkes freut sich über die zahlreichen Stimmen: "Wir wollten beim niederrheinischen Ehrenamtspreis gut abschneiden, aber wir haben nicht damit gerechnet, bundesweit diese Resonanz zu erfahren. Das ist schon außergewöhnlich. Wir freuen uns riesig." Nun möchte die Hagelkreuzschule den dritten Platz auf alle Fälle verteidigen, bestenfalls sogar noch gewinnen.

Um möglichst viele Stimmen zu erreichen, rühren die 239 Schüler sowie der Förderverein, Eltern und Lehrer mächtig die Werbetrommel. Unterstützung erfährt die Schule auch durch das Unternehmen Zündkerze aus Sonsbeck, das im vergangenen Jahr in Berlin den ersten Platz geholt hat: "Die haben uns angerufen und gesagt, dass sie uns unterstützen", so Munkes.

Das ComedyArts Festival liegt mit fast 350 Stimmen auf dem vierten Platz, die Kulturoffensive Moers hat bisher 136 Stimmen, und für die Theatergruppe Wittfeld-Wohnverbund wurde 109 Mal abgestimmt.

Die Preisverleihung findet am 2. Dezember in Berlin statt, nur der Sieger wird eingeladen.

Das Online-Voting läuft noch bis Donnerstag, 29. Oktober, unter www.deutscher-buergerpreis.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Klicken für den Bürgerpreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.