| 00.00 Uhr

Kreis
"Krasse Klasse": Kreis-Projekt mit gutem Ergebnis

Kreis. Das Pilotprojekt fand in Lüttingen statt.

Wesel (RP) Im Jugendhilfeausschuss des Kreises haben jetzt Marco Kutz und Tim Bruns, Mitarbeiter des Caritasverbandes Moers-Xanten, das Projekt "Krasse Klasse - Krasse Schule" präsentiert. Der Kreis hatte dieses Projekt, das sich der sozialen Gruppenarbeit für inklusive Grundschulklassen widmet, angestoßen. Erstmals wurde es nun an der Grundschule in Xanten-Lüttingen durchgeführt. Ziel des Projektes ist es, dass nicht ein einzelnes Kind mit Handicap in den Fokus gerät, sondern die gesamte Klasse als Gemeinschaft im Vordergrund steht.

Erarbeitet werden in den langfristig und regelmäßig stattfindenden 90-minütigen Projekteinheiten Problematiken, die im Schulalltag auftreten, wie die Verhinderung oder eigenständige Klärung von Konfliktsituationen und die Etablierung einer angemessenen Rückmeldekultur. "Hier wird der Klassenraum zum Erfahrungsraum", erklärte Marco Kutz. Die Ergebnisse des Projektes erachteten beide Trainer als durchweg erfreulich und betonten in ihrem Vortrag auch die positiven Rückmeldungen der beteiligten Eltern, die dem Projekt anfangs eher skeptisch gegenüber gestanden hätten.

Ausschussmitglieder und Verwaltung sind sich einig, dass das Projekt weitergeführt werden sollte. In der Sitzung stellte der Kreis auch dar, wie die Kita-Gelder vom Land (wir berichteten) genutzt werden: Nachdem 25 Prozent für Sanierungsmaßnahmen beiseite gelegt werden - 372.000 Euro - , sollen die verbliebenen Mittel in Anbauarbeiten in Kindergärten in Brünen und Xanten, in die Ausstattung eines Kindergartens in Xanten, in den Neubau des Waldkindergartens Sonsbeck/Xanten sowie in die Erweiterung beim Kindergartenverein in Ringenberg investiert werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis: "Krasse Klasse": Kreis-Projekt mit gutem Ergebnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.