| 00.00 Uhr

Kreis
Kreisjägerschaft warnt vor Wildwechsel

Kreis. Hubertusmesse am 6. November im Xantener Dom

wesel (RP) Die Kreisjägerschaft Wesel bittet Autofahrer in diesen Wochen verstärkt auf Wildwechsel zu achten. Wildschweine, Rehe und auch Hirsche finden auf den Feldern nicht mehr genügend Futter und überqueren auf der Suche nach neuen Quellen auch größere Straßen. Das kann besonders in der Dunkelheit zu Unfällen führen. Die Umstellung auf die Winterzeit Ende des Monats spielt für das Verhalten der Tiere auch eine Rolle.

Das Wild ist hauptsächlich in der Dämmerung aktiv, können aber auch tagsüber plötzlich auftauchen. Bei einer Begegnung sollten Autofahrer abbremsen, das Licht abblenden, hupen und auf keinen Fall ausweichen. Bei Rudeltieren sollte zudem immer mit weiteren Nachzüglern gerechnet werden. Im Falle eines Wildunfalls muss die Unfallstelle abgesichert und die Polizei oder der Jagdpächter informiert werden.

Die Kreisjägerschaft Wesel lädt zudem Interessierte zur traditionellen Hubertusmesse in den Xantener Dom ein. Der Gottesdienst findet am Sonntag, 6. November, ab 18.30 Uhr statt. Er wird musikalisch vom Parforcehorn Bläserkreis Lauersfort unter der Leitung von Andrea Knuf begleitet.

Außerdem wirken Falkner an der Messe mit. Schon ab 17.45 Uhr werden Jagdhornbläser der Kreisjägerschaft Wesel vor dem Xantener Dom verschiedene Märsche und Jagdsignale präsentieren. Der Heilige Hubertus ist Schutzpatron der Jagd, der Schützen, der Natur und Umwelt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis: Kreisjägerschaft warnt vor Wildwechsel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.