| 00.00 Uhr

Xanten
Kunst trifft Judo im Rathaussaal Xanten

Xanten: Kunst trifft Judo im Rathaussaal Xanten
Martina Gabriel (linkes Foto, Mitte) und Dagmar Moser (re.) sind die Projektleiterinnen. FOTO: Hohl, privat
Xanten. Das Festival "Japan - der sanfte Weg" des offenen Künstlertreffs Xanten und der Judoabteilung des SV Menzelen ist von einer Jury des Kreises Wesel neben sechs weiteren Festivals für die Kreiskulturtage 2015 ausgewählt worden.

Das diesjährige Motto der Kreiskulturtage "Kunst und Sport bewegen" hat die bildende Kunst mit dem Judo zu einer spannenden Begegnung geführt. Von Sonntag, 19. April, bis Sonntag, 31. Mai, präsentieren 16 Künstler des Offenen Künstlertreffs Xanten eine Ausstellung zu ihrer Auseinandersetzung mit dem Thema Japan und der Philosophie des Judo im Rathaussaal.

Zudem zeigen die Judoka des SV Menzelen zum Veranstaltungsauftakt am Sonntag, 19. April, um 15 Uhr sowie bei der Abschlussveranstaltung am Sonntag, 31. Mai, um 12 Uhr Ausschnitte aus dem Judo. Dabei wird auch die thematische Verbindung der gezeigten Kunst und des Judo kurzweilig von dem Trainer Steven Utracik erläutert. Eine überraschende Aufführung mit Malerei und Saxofon rundet die Abschlussveranstaltung ab.

Die Projektleiterinnen Dagmar Moser und Martina Gabriel wünschen den Besuchern neue Impulse für die Auseinandersetzung mit dem geheimnisvollen fernen Land Japan. Die Ausstellung kann zwischen den Veranstaltungstagen, von montags bis donnerstags jeweils von 8 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Kunst trifft Judo im Rathaussaal Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.