| 00.00 Uhr

Xanten
Linie 42: Kurzfassung für Touristen

Xanten. Von heute auf morgen wird sich das Problem der Ausnahmeregelungen auf den Fahrplänen der Stadtbus-Linie 42 nicht lösen lassen. Dafür muss das VRR-Computerprogramm ertüchtigt werden, sagt Günter Schlüter, Leiter der Verkehrsplanung bei der Niag.

Wie berichtet, tauchen im Fahrplan der Linie Xanten-Marienbaum-Kalkar 27 verschiedene Anmerkungen auf - bis zu 13 allein für eine Fahrt. Das bemängeln auch Touristen, die bei der Tourist Information (TIX) vorstellig werden, weiß Schlüter.

Deshalb werde die Niag (auch für heimische Fahrgäste noch im Januar ein DIN-A-4-Blatt herausgeben. Darauf werde dann ausschließlich der normale Zwei-Stunden-Takt der Linie nach und von Marienbaum aufgeführt sein - "mit nur ein paar notwendigen Anmerkungen". Die Zettel werden zum Mitnehmen im Rathaus und bei der TIX ausgelegt. Ein Problem, so Schlüter am Rande einer Besprechung im Rathaus, werde sich dadurch nicht lösen lassen: Meist wegen Gleisarbeiten sind zehn Prozent aller Fahrten der Niederrheinbahn (RB 31) verspätet: Schlüter: "Auf die Züge können wir aber nur ganz bedingt warten.

Apropos Bus-Bahnhof: Für den ist die Stadt zuständig. Und dass der wegen Schmierereien und Vandalismus verbesserungswürdig ist, weiß auch Fachbereichsleiter Thomas Rynders. Der DBX werde sich wieder drum kümmern, sagt er. "Aber leider bleibt das ein ewiges Hinterhergerenne."

(hk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Linie 42: Kurzfassung für Touristen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.