| 00.00 Uhr

Baumfällungen
Mahnmal unter Häcksel verborgen

Xanten. Das Mahnmal gegen die Baumfällungen an der Hagenbuschstraße ist verschwunden. Schon vor Ostern wurde die von Bürgern auf einem Baumstumpf aufgestellte Trauerstelle beseitigt. RP-Leser Ewald Hagenbruch ist verärgert, dass der Baumstumpf als ein "sichtbares Zeichen für die Empörung der Xantener" mit Holzhäcksel zugeschüttet worden sei. Damit gebe es dort für das Aufstellen und Anbringen von "Protestdevotionalien" keinen Raum mehr. Der Verkauf des Holzes ärgert RP-Leserin Ingrid Dabringhausen. "Damit wir auch bei jedem Klotz, den wir im Kamin verbrennen, an den Baumfrevel erinnert werden." Zudem sei eine Bank, an der sich morgens ein paar Leute mit einem Bierchen getroffen und niemanden gestört hätten, radikal von den schützenden Bäumen befreit worden.
(pek)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baumfällungen: Mahnmal unter Häcksel verborgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.