| 00.00 Uhr

Xanten
Marienschule trauert um Schwester Maria Angelina

Xanten. Schwester Maria Angelina Adelheid Beck ist tot. Sie starb am 23. Januar im Alter von 84 Jahren in der Ordensgemeinschaft in Bestwig, in der sie seit ihrem Ruhestand lebte. Die Ordensfrau, die 1957 nach Xanten kam und an der privaten Mädchen-Realschule Marienschule unterrichtete, wird heute nach der Eucharistiefeier in der Dreifaltigkeitskirche des Bergklosters in Bestwig auf dem Klosterfriedhof beigesetzt.

Nach dem Noviziat absolvierte Schwester Maria Angelina in Münster die Ausbildung zur Kindergärtnerin und wurde anschließend in Berrendorf eingesetzt. 1957 kam sie nach Xanten, wo sie zunächst ein Jahr im Kindergarten arbeitete. Von 1958 bis 1959 studierte sie in Düsseldorf und legte dort die Prüfung als Werklehrerin ab.

Bis zum Ruhestand wirkte sie als Biologie- und Werklehrerin an der Marienschule, wo sie großes Ansehen bei den Kollegen wie auch in der Schülerinnenschaft genoss. Als Folge einer schweren Krankheit kam sie 2000 nach Bestwig. Nach ihrer Genesung brachte sie sich in verschiedenen Diensten im Haus ein und betätigte sich vor allem im Bereich Malen und Basteln.

Schwester Maria Angelina war ein froher Mensch, der gerne anderen eine Freude bereitete. Sie besaß eine zärtliche Liebe zur Natur und erbaute sich an allen Zeichen des Lebens. Die kleinen Dinge des Alltags nahm sie in großer Dankbarkeit wahr und fasste das Erlebte oft in Reime. Mit ihrer positiven Grundeinstellung wusste sie die Ereignisse so zu deuten, dass sie sich zum Guten kehrten. So nahm sie auch ihre Krankheit mit großer Bereitschaft an. Bis ins hohe Alter blieb sie interessiert an den Geschehnissen in der Kirche.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Marienschule trauert um Schwester Maria Angelina


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.