| 00.00 Uhr

Xanten
Meister-Studenten live am Piano erleben

Xanten: Meister-Studenten live am Piano erleben
In Sonsbeck spielt am 29. Juli Melissa Jacobsen-Velandia aus Schweden (li.), Clara Janina Ines Strobel (Mitte), mit 13 Jahren jüngste Teilnehmerin, spielt am 21. Juli in Xanten. Am 30. Juli gibt Woo Hee Kang aus Südkorea in Sonsbeck ein Konzert. FOTO: Privat
Xanten. Die jüngste Pianistin ist 13 Jahre jung, die älteste 30: 20 Studenten aus aller Herren Länder beziehen vom 19. Juli bis 2. August ihr Domizil in der Wasserburg Rindern und nehmen am achten Internationalen Heinrich-Neuhaus-Meisterkurs für Klavier teil. Von Heidrun Jasper

Dazu gehört nicht nur der praktische Unterricht bei den Professoren Georg Friedrich Schenck und Boguslaw Jan Strobel: Im Rahmen der Meisterkurse geben die Studenten aus Belgien, China, Deutschland, England, Japan, Korea, Kroatien, Lettland, den Niederlanden, Polen, Spanien, Schweden und der Ukraine auch insgesamt 86 Klavier-Konzerte in 18 Städten und Gemeinden dies- und jenseits der Grenze zwischen Deutschland und Niederlande.

Die Studenten spielen in Emmerich, Geldern, Goch, Kalkar, Kevelaer, Rees, Sonsbeck, Straelen und Xanten sowie in acht Städten in den Niederlanden. Die Konzerte in Deutschland beginnen um 19 Uhr, die im Nachbarland um 20 Uhr. Sie dauern jeweils 55 Minuten, es gibt keine Pausen, der Eintritt ist frei - aber Spenden sind immer willkommen, refinanzieren sich die Studierenden doch darüber ihre Teilnahme an dem Meisterkurs. Veranstalterin des Internationalen Musiksommers Campus Cleve ist die Gesellschaft für Internationale Begegnungen Kleve.

Neun Konzertabende gibt es in Xanten (21. bis 24. Juli, Rathaus-Saal) und Sonsbeck (27. bis 30. Juli, evangelische Kirche). In einem Pressegespräch stellten Xantens Bürgermeister Thomas Görtz, Sandra Bree (sie leitet im Rathaus den Fachbereich Bildung, Sport, Kultur und Demografie), Helmut Schwerdtfeger als Vorsitzender des Presbyteriums der Evangelischen Kirchengemeinde Sonsbeck und der künstlerische Leiter des Festivals, Professor Boguslaw Jan Strobel, das Programm vor.

"Wenn man am Niederrhein etwas zum zweiten Mal macht, ist das schon Tradition", hatte Görtz schnell gelernt, als er nach Xanten kam. Und der Musiksommer geht inzwischen in seine achte Auflage. "Mit drei Konzerten haben wir angefangen, in diesem Jahr sind es schon 86!", freut sich Professor Strobel. Er freut sich auch über die "unglaubliche Unterstützung der Menschen, die ehrenamtlich mitarbeiten, die Türen aufschließen, als Moderatoren mitarbeiten, die Studenten in Privat-Autos zum jeweiligen Konzertort fahren". Die Abende seien für die jungen Musiker enorm wichtig. Denn "egal, wie lange man studiert: Erst in einem richtigen Konzert weiß der Student, wo er steht".

Clara Janina Ines Strobel steht noch ganz am Anfang ihrer Musik-Karriere. Sie ist mit 13 Jahren die jüngste Teilnehmerin, hat diverse Klavierwettbewerbe gewonnen und ist die Tochter des Festival-Leiters. Ihren ersten Klavierunterricht bekam sie natürlich auch vom stolzen Vater. Die junge Pianistin spielt am Dienstag, 21. Juli, 19 Uhr im Rathaus-Saal.

In Xanten wird Alt-Bürgermeister Alfred Melters die Moderation übernehmen. Er hatte Professor Boguslaw bereits im vergangenen Jahr mit seinem "unglaublichen Fachwissen und seiner locker-humorvollen Art" beeindruckt. In Sonsbeck wird Pfarrerin Maria Pfirrmann die Klavier-Konzerte moderieren, beim Abschlusskonzert am 30. Juli führt Helmut Schwerdtfeger durch das Programm. Finanzielle Unterstützung leistet in Sonsbeck die Kulturstiftung der Sparkasse am Niederrhein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Meister-Studenten live am Piano erleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.