| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Minister Remmel zeichnet Tebart aus

Sonsbeck: Minister Remmel zeichnet Tebart aus
Im Düsseldorfer Maxhaus erhielten Dirk Rosentreter und Nicola Tebart-Rosentreter von Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel (links) die Auszeichnung Meister.Werk NRW. Rechts: Landesinnungsmeister Bernd Siebers. FOTO: Ministerium
Sonsbeck. In Düsseldorf wurde die Bäckerei und Konditorei aus Sonsbeck mit dem Titel Meister.Werk NRW geehrt. Von Dirk Möwius

Hohe Auszeichnung für die Bäckerei und Konditorei Tebart aus Sonsbeck: Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel ehrte Dirk Rosentreter und Nicola Tebart-Rosentreter als Meister.Werk NRW. Das Sonsbecker Traditionsunternehmen gehört damit zu 68 Betrieben aus dem Fleischer-, Bäcker- und Brauerhandwerk, die für ihre meisterhaften Leistungen diese Auszeichnung erhielten.

Mit der Auszeichnung "Meister.Werk.NRW" möchte Minister Remmel die Leistungen des Lebensmittelhandwerks stärker in der öffentlichen Wahrnehmung verankern: "Verbraucherinnen und Verbraucher interessieren sich zunehmend dafür, was sie kaufen, woher die Produkte kommen und unter welchen Bedingungen sie hergestellt werden. Vor allem regional erzeugte Lebensmittel gewinnen daher immer mehr an Bedeutung. Handwerkliche Lebensmittelherstellung ist mehr, als 'nur' die Zutaten zusammen zu rühren. Dahinter verbergen sich profundes Wissen und lange Tradition."

Bei "Meister.Werk.NRW" steht deshalb nicht alleine das Produkt, sondern das Handwerk und die Menschen hinter dem Produkt im Vordergrund der Auszeichnung. Die Bewertungskriterien wurden gemeinsam mit den nordrhein-westfälischen Branchenverbänden erarbeitet. Dabei geht es ausdrücklich darum, die handwerkliche Produktion aber auch die Werte eines handwerklichen Betriebes besonders anzuerkennen.

Nicola Tebart-Rosentreter und ihr Mann Dirk betonten bei ihrer Bewerbung für den Wettbewerb die Werte des Familienbetriebs. Achtsamkeit gegenüber Menschen - den Kunden, den Mitarbeitern, den Menschen in der Region wirke sich auch auf die Qualität der Produkte aus. Seit 1880 konzentriere man sich bei Tebart auf das "Backen aus Leidenschaft für die Gesundheit der Menschen". Höchstes handwerkliches Niveau, einzigartige Zutaten und die eigenen Rezepte seien das Erfolgsgeheimnis. Auch die stetige Fortbildung der Mitarbeiter aller Bereiche gehöre in Sonsbeck zur Firmenphilosophie. Nicola Tebart-Rosentreter: "Es fällt in der heutigen globalisierten Welt manchmal schwer, sich auf das Wesentliche zu besinnen. Für uns sind das die Menschen hier vor Ort." Man müsse aber auch bereit sein, sich täglich in Frage zu stellen und sich für Innovationen zu öffnen.

Bei der Veranstaltung im Düsseldorfer Maxhaus wies Minister Remmel zudem auf die Bedeutung des Lebensmittelhandwerks hin. "Das Lebensmittelhandwerk ist maßgeblich an einer nachhaltigen Entwicklung von wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Mehrwerten in den vielen unterschiedlichen Regionen unseres Landes beteiligt".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Minister Remmel zeichnet Tebart aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.