| 00.00 Uhr

Xanten
Mit 24 Sprung in Selbstständigkeit gewagt

Xanten. Stephan Verholen gründet einen Dachdeckermeisterbetrieb in Obermörmter. Von Beate Wyglenda

Gleich ob Ziegel, Schiefer, Platten oder Dachsteine - für die Errichtung, Wartung und Reparatur am Dach hat Xanten eine neue Adresse. Mit gerade 24 Jahren hat sich Stephan Verholen mit seinem gleichnamigen Dachdeckermeisterbetrieb in Obermörmter selbstständig gemacht. Vom Stelldach bis zu Spenglerarbeiten bekommt der Kunde alles aus einer Hand.

Erfahrung im Handwerk bringt Verholen reichlich mit: Nach seiner Ausbildung bei dem Xantener Dachdeckermeisterbetrieb Michael Johann und einem entsprechendem Fachabitur arbeitete Verholen zwei Jahre lang als Geselle in der Zimmerei Klatt in Kamp-Lintfort. Doch schon zu dieser Zeit wuchs der Wunsch in ihm, sich in Zukunft einmal selbstständig zu machen. "Ich träumte davon, einen eigenen Betrieb ganz nach eigenen Vorstellung aufzubauen", erzählte Verholen. Die Meisterschule besuchte er in Mayen bei Koblenz, ehe er in der Zimmerei Klatt nochmals für ein Jahr eine Meisterstelle einnahm.

Seinen Traum von der Selbstständigkeit erfüllte sich der Dachdeckermeister Anfang Juli dieses Jahres. Zu seinen Angeboten gehören das Eindecken und Abdecken von Wandflächen und Dächern mit Schiefer, Schindeln, Pappdocken und Dachziegeln, die Wärmedämmung an Dach und Außenwand sowie das Abdichten von Dach-, Wand- und Bodenflächen und das Bekleiden von Außenfassaden mit diversen Materialien wie beispielsweise Schiefer. Darüber hinaus leistet Verholen Reparaturarbeiten und bessert Sturmschäden aus; er übernimmt die Dachbegrünung, den Einbau von Dachfenstern, diverse Spenglerarbeiten und auf Anfrage auch die Installation von Solaranlagen.

Besonders im Steildach-Bereich hat der passionierte Handwerker bereits viel Erfahrung gesammelt. "Das Steildach ist die Krone eines Hauses", bemerkte Verholen. "Es ist mehr als ein Schutz vor Regen und Witterung, es bestimmt einfach auch das Erscheinungsbild des ganzen Gebäudes und sorgt für Wohnqualität und Gemütlichkeit", ergänzte er. Entsprechend sorgfältig müssten die Arbeiten erledigt werden, so Verholen. Er selbst habe gerade daran Spaß.

Der junge Dachdeckermeister arbeitete schon immer gerne mit seinen Händen. Von seinem ursprünglichen Plan, Bauingenieurwesen zu studieren, rückte er bereits während des Fachabiturs ab. "Das war mir zu theoretisch. Mich begeistert es viel mehr, abends an konkreten Ergebnissen zu sehen, was man tagsüber mit seinen eigenen Händen vollbracht hat", betonte Verholen.

Doch auch als Unternehmer ist der 24-Jährige fleißig. Erste Aufträge hat der Neugründer bereits an Land gezogen. Einen festen Kundenstamm baut sich Verholen gerade auf. Und seine Ziele sind ambitioniert: "In den nächsten Jahren möchte ich genügend Aufträge haben, um den Betrieb auf drei Mitarbeiter aufzustocken", sagte der Dachdeckermeister ehrgeizig.

Kontakt Zu erreichen ist der Stephan Verholen Dachdeckermeisterbetrieb, am Dammweg 66 (Obermörmter), unter 0157 356 340 49. Weitere Informationen sind unter www.dachdeckermeisterbetrieb-xanten.de zu finden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Mit 24 Sprung in Selbstständigkeit gewagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.