| 00.00 Uhr

Xanten
Mit dem Rad die Region erleben

Xanten: Mit dem Rad die Region erleben
FOTO: Busch Franz-Heinrich sen.
Xanten. Zum 25. Mal schwingen sich die Teilnehmer am Sonntag, 3. Juli, zum Niederrheinischen Radwandertag aufs Fahrrad. Bei zu erwartenden 19 Grad Celsius und mäßigem Wind können Radler 70 Strecken erkunden - auch durch Rheinberg, Xanten, Sonsbeck und Alpen. Von Dirk Möwius

In Xanten eröffnet Bürgermeister Thomas Görtz um 10 Uhr den Radwandertag auf dem Marktplatz. Um 17 Uhr findet dort eine Verlosung statt, an der alle Radfahrer teilnehmen, deren Startkarte an drei Stationen abgestempelt wurde. Die Gewinner können sich über Gutscheine aus den Bereichen Gastronomie, Kultur und Freizeit freuen. Hauptgewinn sind zwei VIP-Tickets für die Sommermusik Xanten, dessen Gewinner bei einem Konzert seiner Wahl auf der VIP-Tribüne sitzt - mit Getränke-Service und einem Besuch am Gourmet-Büffet vorab. Der Fahrradbund ADFC und die Xantener Fahrradbetriebe sind auf dem Marktplatz mit Infoständen vertreten. Zwischen 14 und 17 Uhr spielt Saxofonist Christian Mallach Soulful Lounge-Musik. Die Radler können sich markierte Radstrecken aussuchen. Die längste Tour ist 84 Kilometer lang. Faltblätter mit dem Routenverlauf liegen in der Tourist-Information aus. GPS-Tracks hinterlegen die Veranstalter auf der Seite www.krefeld.de/radwandertag. Hannah Keuchel von der TIX, die federführend für die Organisation in Xanten verantwortlich ist, sagt: "Der Radwandertag ist eine Veranstaltung, die die Radler seit 25 Jahren begeistert."

In Rheinberg eröffnet Bürgermeister Frank Tatzel ab 10 Uhr die Veranstaltung auf dem Marktplatz. Radfahrer, die hier starten, können drei unterschiedlich lange Routen wählen: Die Route 11 verläuft von Rheinberg über Alpen und Kamp-Lintfort wieder nach Rheinberg und ist insgesamt 50 Kilometer lang. Die Route 12 (Rheinberg - Wesel - Voerde - Dinslaken - Rheinberg) führt über 64 Kilometer größtenteils am Rhein entlang. Von Rheinberg über Kamp-Lintfort nach Moers zurück nach Rheinberg ist die Streckenführung der Route 15. Sie ist 41 Kilometer lang. In Rheinberg winkt als Hauptpreis bei der Tombola um 17 Uhr ein Fahrradgutschein über 250 Euro, gestiftet von der Sparkasse am Niederrhein. Die stellvertretende Bürgermeisterin, Karin Winkel, wird die Gewinner ermitteln. Auf dem Marktplatz wird sich ein Fahrradhändler präsentieren. Die Tourismusförderung der Stadt Rheinberg bietet Informationen zu Ausflügen in Rheinberg und der näheren Umgebung an. Der "Trägerverein Altes Rathaus Rheinberg" veranstaltet zudem von 10 bis 17 Uhr einen Tag der offenen Tür im Alten Rathaus.

Start- und Zielort in Alpen ist der Platz am Rathaus. Der Startschuss fällt am Sonntag um 10 Uhr. Dort werden eine Fahrradstation mit Pannendienst und ein E-Bike-Parcours aufgebaut, außerdem aktuelle E-Bikes und Fahrräder aufgestellt. Die Moldawienhilfe grillt und verkauft Getränke. Außerdem stellt sich die Kreisverkehrswacht Wesel vor. Wer möchte, kann an einer geführten Tour zu Alpener Sehenswürdigkeiten teilnehmen, Anmeldung unter 02802 3746, Viktor Illenseer. In Alpen winkt als Hauptpreis bei der Tombola um 17 Uhr ein Fahrrad, gesponsert von der Sparkasse am Niederrhein und der Firma Alpenfiets. Die Geschäfte haben viele weitere Sachpreise gespendet.

In Sonsbeck sind beim Niederrheinischen Radwandertag ein Kontrollpunkt, Info-Stand sowie Imbiss und Getränke an der Gommanschen Mühle zu finden. Der Heimat- und Verkehrsverein Sonsbeck organisiert das Angebot. In der Mühle zeigt der Verein für Denkmalpflege erstmals eine Auswahl von Postkarten mit Sonsbecker Motiven aus der Laakmann-Sammlung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Mit dem Rad die Region erleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.