| 00.00 Uhr

Xanten
Mit den Quibbles tänzerisch auf Zeitreise

Xanten. Knapp 200 Gäste besuchten das Event "Tanzkultur Swingin' Fifties" im Schützenhaus.

Die Tanzfläche hätte durchaus größer sein können. Knapp 200 Gäste besuchten das Event "Tanzkultur Swingin' Fifties" im Schützenhaus. Die Quibbles hatten erneut zu einer Zeitreise in die Fünfziger eingeladen. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, "diese schöne Musik- und Tanzkultur zu erhalten", wie der Vorsitzende Andreas Ahls sagte.

Mit dem Landesverband wurde ein Zweitage-Workshop ausgerichtet. Internationale Spitzentrainer waren eingeladen, die den 130 Aktiven die neusten Schritte und Trends sowie zahlreiche Effekte zeigten. Innerhalb zwölf Stunden wurden Themen wie "Killer-Boogie", "Pimp your Basic", "ab in die Luft" oder "Social competition" abgearbeitet. Am meisten Spaß hatten die Seminar-Teilnehmer beim Block "Making a show". Sie erarbeiteten innerhalb 60 Minuten eine Präsentation und brachten diese am gleichen Abend während der Party auf die Bühne. Die Boogie-Woogie-Tänzer waren auch in Xanten nicht kleinzukriegen. Und so wurden die Shows der beiden Seminar-Gruppen frenetisch gefeiert. Ergänzt wurde das Programm durch die Streetdance-Formation Little der Quibbles sowie der Trainer-Show. Zur Live-Musik der Dixie-Band "the Revivalists" aus den Niederlanden schwangen auch die Gäste noch lange das Tanzbein.

(put)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Mit den Quibbles tänzerisch auf Zeitreise


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.