| 00.00 Uhr

Xanten
Mit Nibelungen-Express durch die Musik-Nacht

Xanten: Mit Nibelungen-Express durch die Musik-Nacht
Sie freuen sich auf die Enni-Nacht (von links): Adam Ruta, Oliver Felthaus, Heinz Waldermann, Elvis Presley und Regina Haverkate. FOTO: Armin Fischer
Xanten. Elf Bands wollen bei der Enni Night of the Bands in Xanten für eine tolle Party sorgen. Das Hotel an de Marspoort ist erstmals mit dabei. Von Dirk Möwius

Eine Karte kaufen, gleich elf Konzerte erleben - dieses Vergnügen bietet wieder die Enni Night of the Bands. Theoretisch zumindest. Denn wer am Samstag, 7. November, wirklich alle elf Veranstaltungsorte besuchen will, dürfte keine Band so richtig entspannt genießen.

Xanten schätzt die Musik-Nacht, die nach dem erfolgreichen Start in Moers nun schon zum sechsten Mal auch in der Domstadt stattfindet. "Das ist schon eine Art Selbstläufer", so Heinz Waldermann von der Volksbank Niederrhein, Co-Sponsor neben dem Namensgeber Enni.

Regina Haverkate vom Hotel an de Marspoort kennt die Enni-Nacht bisher mit ihrem Damen-Stammtisch als Besucherin. Jetzt ist sie Gastgeberin: Ihr Hotel steht zum ersten Mal auf dem Veranstaltungsplan. "Damit haben wir einen Spielort mehr als im Vorjahr", so Adam Ruta vom Veranstalter Gastro Event bei der Programmvorstellung.

Neben Regina Haverkate sind alle zehn Gastgeber wieder mit von der Partie. Lediglich eine Namensänderung gab es: Das Lokal "Zur Schmiede" heißt jetzt "Pub 87". "Dass uns alle mit offenen Armen empfangen haben, spricht für uns", so Ruta. Bleibt die Frage nach den Bands: Auch dieses Mal wird es gute, handgemachte Musik von 19 bis mindestens 2 Uhr morgens geben.

Das Gros der Musiker sind alte Bekannte. So können sich die Fans wieder auf "Migenda", "Granufunk", "Boogie Man Thomas Nowak" und "Dr. Rattle & Mr. Jive" freuen. "Colly and the Steam Rollers" bieten in der Römischen Herberge Rock'n'Roll - mit Tolle statt Toga. Auch "Formula 4" dürfen nicht fehlen. "Manche Gastwirte haben ihre Bands so lieb gewonnen, dass andere Vorschläge undenkbar erscheinen", verrät Ruta.

Dennoch kann er fünf neue Gruppen präsentieren: Ihr Debüt geben "moodish" im Eiscafé Teatro - mit einem britischen Sänger, den man sich nicht entgehen lassen sollte. "Dieser James Taylor ist Popmusik pur. Er traut sich auch an schwierige Titel heran", so Ruta. Die "Glad Backers" aus Gladbeck haben im Plaza del Mar Oldies, Rock-Classics und gute Witze auf Lager. Im Wohnpark Xanten feiern "Ephesus" mit Rock-Cover Xanten-Premiere. Im Ristorante Pizzeria Grissini wird es erneut Reggae geben - dieses Mal von "Jah Culture". Im Ristorante Teatro sind die "Candidates" zu hören - ein echter Höhepunkt: "Der Frontmann ist Opernsänger und kann die Hits in den Original-Tonlagen singen."

Auch an den Transport wurde gedacht: Der Nibelungen-Express wird die Karteninhaber wieder kostenlos zu den Gaststätten fahren. In der Zeit zwischen 21 und 23 Uhr wird es eine Zusatzbahn geben, um die in den Vorjahren beobachtete Fahrgästespitze abzufangen.

Und warum engagiert sich Enni so stark für die Musik-Nacht? "Wir sehen uns als lokaler Versorger der Region", so Vertriebschef Oliver Felthaus. "Dazu gehört, dass wir nicht ein anonymes Unternehmen sind, sondern auf das Miteinander vor Ort setzen. Was wir tun, muss Spaß machen - und der ist bei der Enni-Nacht garantiert."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Mit Nibelungen-Express durch die Musik-Nacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.