| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Mörderisches Theater im Waldrestaurant Höfer

Sonsbeck. Ein elegant gekleideter Herr betritt das Restaurant. Er bestellt einen Martini - geschüttelt, nicht gerührt. Im Waldrestaurant Höfer am Graf-Haeseler Weg hat die Krimi-Saison begonnen. Das nervenkitzelnde Dinner-Vergnügen der Criminal Company entführt die Gäste am Sonntag, 10. Dezember, um 18 Uhr in die Welt des bekannten Agenten mit der Doppelnull. Die Gäste erwartet ein kulinarischer Abend mit der Lizenz zum Lachen.

In "Die Doppelnull - Sieben Leben sind ihm nicht genug!" muss der Agent wahrscheinlich gerade wieder mal die Welt retten - oder zumindest ein paar Pferde. Auf der Suche nach Adrenalin und Abenteuern entführt er mit britischem Charme in eine Welt von eiskalten Killern, hypnotischen Schurken, verführerisch gefährlichen Frauen, schnellen Pistolen und noch schnelleren Dialogen und schließlich zu einem mysteriösen Herrn mit einem weißen Kaninchen.

Die Criminal Company ist ein professionelles Schauspieler-Ensemble, das mit viel Erfolg seit über zehn Jahren für Dinnervergnügen sorgt. Mit Witz und Spielfreude verwickeln sie die großen Ermittler der Krimigeschichte in immer neue Fälle. Geschrieben werden die Stücke von dem Journalisten und Kabarettisten Stefan Keim sowie Regisseur und Schauspieler Martin Bross. Nach Sherlock Holmes, "Miss Marple", dem amerikanischen Privatdetektiv "Bogart" steht nun der legendäre britische Agent mit der Doppelnull im Mittelpunkt. Gäste erleben im Waldrestaurant ein komödiantisches Krimischauspiel und genießen ein Vier-Gänge-Menü. Für 69 Euro gibt's Nervenkitzel, Gaumenfreuden und einen Angriff auf die Lachmuskeln. Weitere Termine: Sonntag, 14. Januar, 4. Februar und 4. März.

Reservierungen unter 02838 2442 oder info@waldrestaurant.de

(jas)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Mörderisches Theater im Waldrestaurant Höfer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.