| 00.00 Uhr

Xanten
Mörmter: Großeinsatz bei Waldbrand

Xanten: Mörmter: Großeinsatz bei Waldbrand
Erst gegen 2.40 Uhr in der Nacht zu Samstag war der Großeinsatz der zahlreichen Feuerwehrleute beendet. FOTO: Feuerwehr
Xanten. Die Feuerwehr Wardt benötigte Unterstützung aus Sonsbeck und Wesel.

Einen schwierigen Einsatz hatten die Kräfte der Löschgruppe Wardt in der Nacht zu Samstag in Mörmter. Erst mit Hilfe der dazu gerufenen Kräfte aus Xanten-Mitte und Xanten-Nord, Sonsbeck und Wesel konnte ein zehn mal 20 Meter großes Waldstück gelöscht werden.

Die Einsatzstelle habe weit abseits der städtischen Wasserversorgung gelegen und der Brand hatte sich bereits tief in das Unterholz ausgebreitet, teilte die Feuerwehr mit. Deshalb wurde auch ein Tanklöschfahrzeuges mit einem 4000 Liter fassenden Wassertank der Feuerwehr Wesel benötigt. Mithilfe der Löschfahrzeuge wurde ein Pendelverkehr eingerichtet. Dabei fahren Fahrzeuge mit entsprechendem Wassertank immer im Wechsel zur Wasserentnahmestelle und zur Einsatzstelle, erklärte die Feuerwehr. In diesem Fall musste Wasser aus einem entfernt gelegenen Brunnen geholt werden.

Mit einem Teleskoplader wurden brennende Äste auseinander gefahren und dann gelöscht. Um eine Gefährdung der Einsatzkräfte auszuschließen, mussten sie unter Atemschutz arbeiten.

Erschwerend kam laut Feuerwehr außerdem hinzu, dass sich die Einsatzstelle nur über einen einzigen schmalen Feldweg erreichen ließ und somit eine gezielte Koordination der Fahrzeugabfolge nötig war. Gegen 2.40 Uhr in der Nacht war der Brand gelöscht. Am Samstag gegen 11.14 Uhr musste die Löschgruppe Wardt dann aber erneut zur Einsatzstelle ausrücken, um noch einmal nach zu löschen. Der Einsatz zeige, wie wichtig eine gute Zusammenarbeit benachbarter Feuerwehren sei, so Simon Greeven, Sprecher der Xantener Feuerwehr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Mörmter: Großeinsatz bei Waldbrand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.