| 00.00 Uhr

Xanten
Mundartfrühschoppen beim VdK Menzelen gut besucht

Xanten. "Ich will den VdK Menzelen aus dem Dornröschenschlaf küssen." So beschreibt Michaele Holtermann das Ziel, das sie mit der Ortsgruppe des Sozialverbandes im Auge hat. Seitdem die 60-jährige den Vorsitz übernommen hat, macht der VdK Menzelen den Senioren neue Angebote. So lud er nun erstmals zu einem Mundartfrühschoppen ein. Von Peter Gottschlich

Organisiert hatte ihn Wilhelm Jansen, der auch die Mundartfrühschoppen des Heimatvereins Alpen moderiert, der das nächste Mal Mitte Oktober im Spargelhof Schippers stattfindet. Er hatte vier Plattsprecher eingeladen, die wie er Anekdötchen aus dem Alltag und der Vergangenheit vortrugen.

Zum Beispiel blickte Christel Tinnefeld in Reimform auf das Leben in der "Köök, in der gekocht, gegete und vertällt" wurde. "Onsere Modersproak doarf niet undergoan", lautete ihr Appell. Christel Hermsen reflektierte über die schnelllebige Zeit von Smartphone und Rudelgucken. Fritz Nühlen erzählte eine ulkige Geschichte über einen Kanarienvogel.

Wilhelm Jansen ging humorvoll der Frage nach, was uns lieb und teuer ist. Und auch Anni Kerkmann blickte schließlich in eine "Köök", in der ein Mann Schwierigkeiten hat, Reibekuchen zu braten. Dazu trugen fünf Kinder des Kindergartens Menzelen-West Lieder vor.

Reibekuchen gab es auch zum Mittagessen, das sich die 75 Zuhörer im Schützenhaus Wippött schmecken ließen. Unter den Gästen waren auch einige Nichtmitglieder. "Wir öffnen uns für sie", sagte Michaele Holtermann mit Blick auf die 155 Mitglieder des VdK-Ortsverbandes. "Jeder soll zu unseren Veranstaltungen kommen. Wir wollen alle Senioren aus Menzelen, aus Veen und von der Bönnighardt ansprechen." So organisierte der VdK im Frühjahr einen Tanznachmittag mit Livemusik und Singen. Vorige Woche startete der VdK zur "Fahrt ins Blaue". Ferner bietet er Mitte Oktober eine Fahrt zur Meyer-Werft in Papenburg an. "Diese Touren laufen über die Wettels Touristik, erläuterte Michaele Holtermann: "Als Verband dürfen wir solche Touren nicht anbieten." Gleichzeitig nimmt sie mit ihrem Mann Friedhelm Holtermann die Anmeldungen entgegen.

Für den August plant der VdK ein Sommerfest, für Dezember eine Weihnachtsfeier. Neben den Senioren will die Vorsitzende auch die stärker in den Blick nehmen, die das Seniorenalter noch nicht erreicht haben. "Auch für Jüngere ist der VdK interessant", sagt sie. "Das spricht sich immer mehr rum."

Kontakt: Michaele und Friedhelm Holtermann, Telefon 02802 9463680

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Mundartfrühschoppen beim VdK Menzelen gut besucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.