| 00.00 Uhr

Lena Meyer-Landrut
Musik, Mode, Moyland

Xanten. Lena Meyer-Landrut wurde "Unser Star für Oslo". Unvergessen ist der deutsche Sieg beim Eurovision Song Contest 2010. In diesem Jahr bekam sie den Echo und die Goldene Kamera. Am 18. Juni ist sie auf dem Courage-Festival zu sehen.

Von den Lochis gab es zuletzt ein Kompliment. Die sagten, du hättest deinen Stil gefunden, wie siehst du das?

Lena Meyer-Landrut Meinen die Lochis den Musikstil, oder alles? Ich muss ehrlich sagen, ich finde es ganz gut, wenn man zu sich selber steht und es gleichzeitig schafft, flexibel zu sein, sich zu verändern und sich trotzdem treu zu bleiben. Ich bin momentan super-happy und zufrieden. Neue Ideen und Inspiration sind wichtig. So hat mein Album "Crystal Sky" seinen eigenen Stil bekommen.

Du hast eine neue Frisur. Also zum neuen Stil und der Veränderung gehört auch: Haare ab?

Lena Meyer-Landrut Ja, genau das.

Am 18. Juni bist du beim Courage-Festival auf Schloss Moyland mit dabei. Freust du dich schon?

Lena Meyer-Landrut Ja, total. Ich bin sowieso in freudiger Erwartung auf alle Festivals, die in diesem Sommer auf mich zukommen.

Das Motto des Courage-Festivals ist für Toleranz und gegen Gewalt. Kannst du mit dem Motto etwas anfangen?

Lena Meyer-Landrut Ich finde, das ist ein sehr gutes Motto. Wer nichts damit anfangen kann, bei dem läuft irgendwas schief.

Gab es eine Situation, in der du besonders mutig sein musstest, Zivilcourage gezeigt hast?

Lena Meyer-Landrut Bestimmt, ich kann mich aber so auf die Schnelle nicht an eine konkrete Situation erinnern. Wenn ich aber auf der Straße etwas sehe, was mir auffällt, wo man Courage zeigen sollte, da bin ich auf jeden Fall dabei.

Auf dem Courage-Festival triffst du auch auf Noah-Levi, den Sieger von The Voice Kids. Du hast ihn gecoacht. Aufgeregt ihn wiederzusehen?

Lena Meyer-Landrut Nee, aufgeregt überhaupt nicht. Wir schreiben uns ja Sms und sind so immer noch in Kontakt.

Bist du als sein ehemaliger Coach denn stolz, ihn in Moyland auf der großen Bühne zu sehen?

Lena Meyer-Landrut Klar, ich freue mich für ihn, dass er am Ball bleibt und sein Ziel, Musik zu machen, weiterverfolgt. Er liebt das, was er macht!

Wie war das denn bei dir, als du in dem Alter warst, so zwischen 12 und 14 Jahren. Hattest du Vorbilder?

Lena Meyer-Landrut Gar nicht. Es gab keine Sänger oder andere Stars, an denen ich mich orientiert habe. Als Sängerin fand ich damals Britney Spears toll. Das bedeutet aber nicht, dass ich so sein wollte, wie sie.

Wie hast du denn zu deinem eigenen Stil gefunden?

Lena Meyer-Landrut Ich war die klassische Charts-Hörerin. Mir war das gar nicht so lange bewusst, dass ich selbst auch Musik machen wollte. Jetzt, wo ich selbst Künstlerin bin, habe ich meinen eigenen Stil gefunden. Ich mache, was mein Gefühl mir sagt. Aber ich habe mich nie an einer Person oder einem Stil orientiert.

Wo willst du gerne mal auftreten oder mit welchem Künstler gerne zusammen arbeiten?

Lena Meyer-Landrut Ich möchte auf jeden Fall noch auf vielen Festivals spielen, Konzerte geben in vielen verschiedenen Städten. Einen Favoriten habe ich nicht. Auch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstlern kann ich mir vorstellen. Aber ich habe nicht den einen Traum, wie es vielleicht ein Model hat, das einmal Victoria's Secret Model sein möchte. Ich finde es gesund, Sachen auf sich zukommen zu lassen und im Hier und Jetzt glücklich zu sein.

Was steht bei dir an Projekten an?

Lena Meyer-Landrut Als nächstes? Das sind verschiedene Sachen. Es gibt verschiedene Werbepartner, für die ich arbeite. Ich spiele natürlich auch Konzerte. Und ich bin natürlich auf der Fashion Week. Außerdem werde ich mit dem nächsten Album loslegen.

Gibt es 2017 ein neues?

Lena Meyer-Landrut Ich hoffe das.

Fashion Week? Mode ist schon ein wichtiges Thema für dich, oder?

Lena Meyer-Landrut Es macht mir einfach Spaß, deswegen ist Mode ein Thema, das mir auch wichtig ist. Ich finde das spannend und freue mich Teil davon zu sein.

Wie ist es da, seinen Stil zu finden?

Lena Meyer-Landrut Ich mache Trends mit. Aber ich finde es toll, wenn man sich von verschiedenen Seiten Inspiration holt. Ich suche mir meinen eigenen Style. Auf keinen Fall kopiere ich. Wer kopiert, der macht etwas nach, das schon existiert. Ich finde es toll, sein eigenes Ding zu machen.

Hast du einen Lieblingsdesigner?

Lena Meyer-Landrut Nein, ich bin da sehr frei. Ich kaufe auch günstige Sachen und mische dann auch ganz wild.

DIE INTERVIEW FRAGEN STELLTE BIANCA MOKWA.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lena Meyer-Landrut: Musik, Mode, Moyland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.