| 00.00 Uhr

Xanten
Nabu trauert um Gärtnermeister Willemsen

Xanten. Die Mitglieder des Naturschutzbundes (Nabu) trauern um Theo Willemsen aus Xanten. Willemsen ist vergangenen Donnerstag (3. August) im Alter von 94 Jahren verstorben.

"Mit ihm ist ein Fachmann in der Obstgehölzpflege von uns gegangen, der seit Beginn der 90er Jahre seine Kenntnisse an viele Obstbaumbesitzer weitergegeben hat", so schreibt es gestern Siegfried Pieper von der Xantener Ortsgruppe in seinem Nachruf.

Für den Naturschutzbund leitete Willemsen jahrelang Schneidekurse. Besonders der Erhalt der traditionellen Obstsorten lag ihm am Herzen. "Auch im hohen Alter hatte Willemsen kein Problem, auf der Leiter Bäume wieder in die richtige Form zu bringen", so Pieper.

Noch vor einem Jahr stand Theo Willemsen mit seiner Erfahrung und tausendfach geübter Technik der Nabu bei einem Veredelungsauftrag zur Seite. In Xanten und Umgebung verdanken wohl zahllose Obstbäume dem Mann mit dem Hut - meistens war es die etwas handlichere Kappe - ihren Erhalt und ein gutes Gedeihen.

Inzwischen geben die Nabu-Lehrlinge von damals die von Willemsen vermittelten Kenntnisse regelmäßig in Kursen weiter. "Die reichhaltige Vielfalt des Biotops Obstwiese und die besonders schmackhaften Früchte werden in jedem Jahr wieder dankbare Erinnerungen an Willemsen wecken", so Pieper abschließend.

(evb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Nabu trauert um Gärtnermeister Willemsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.