| 00.00 Uhr

Xanten
Nach Halloween: "Aberglaube und Hexenwahn"

Xanten. Zauberei und Hexenglaube begegnet uns in allen Lebenslagen, zum Gruseln, als Scherz oder Event zu Halloween. Nachdem der nächtliche Spuk vorbei ist, bietet das Siegfriedmuseum am Dienstag, 1. November, anlässlich der Sonderausstellung "Aberglaube und Hexenwahn" des Grafschafter Museums Moers eine offene Themenführung um 11 Uhr an. Die Führung ist kostenfrei, es ist nur der Museumseintritt zu entrichten. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Vorstellungen von Dämonen und Zauberei sind bis in die Antike zurückzuverfolgen. Magie in allen Lebenslagen kennt man noch heute, vom Daumendrücken über den Albtraum bis zum Talisman.

Hexen spuken durch Kinderbücher und in Fantasy-Romanen. Den massiven Hexenverfolgungen der Frühen Neuzeit liegt allerdings ein anderer gelehrter Hexenbegriff zugrunde, der aus verschiedenen Vergehen ein "Superverbrechen" konstruierte und damit ein Klima für Verfolgung schaffte. Als dem Hexereidelikt der juristische Boden entzogen wurde und es aus den Strafgesetzbüchern verschwand, hörten die Scheiterhaufen auf zu brennen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Nach Halloween: "Aberglaube und Hexenwahn"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.