| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Nach Jubiläum ist Schluss mit Trödeln

Sonsbeck: Nach Jubiläum ist Schluss mit Trödeln
Der Markt war bis zum Schluss einen Magnet für Schnäppchenjäger. FOTO: OO
Sonsbeck. Team "Peter Pan" in Sonsbeck will sich künftig mehr auf seine originäre Arbeit für Kinder konzentrieren. Von Rita Hansen

"Es war eine schöne Zeit, aber jetzt haben wir im Team einstimmig beschlossen, dass diese Zeit zu Ende ist." Am Sonntag feierte das Peter Pan-Team vom Kinderschutzbund das silberne Jubiläum des Kindertrödelmarktes mit einem bunten Rahmenprogramm. Nach 25 Jahren ist jetzt Schluss. Das gaben die Initiatoren nach Landenschluss am Sonntag bekannt.

"Wir möchten uns wieder mehr auf unseren Ursprung konzentrieren statt auf die inzwischen enorme Logistik für den Sommer-Trödelmarkt. Auf das, was Peter Pan eigentlich ausmacht", erläuterte Petra Olfen die Entscheidung. Der Aufwand, der mittlerweile hinter dem Markt stecke, von Ausschankgenehmigung bis zu den Pylonen, mit denen Ausfahrten gesperrt werden, sei einfach zu groß für die "Anzahl der Schultern, auf denen der Markt ruht". Das Ausrichtungsteam besteht aus Katja Ververs und Petra Olfen. "Unsere Männer sind neben den anderen ehrenamtlich Aktiven die stillen Helfer im Hintergrund, die einzeichnen, schleppen, organisieren und die Sachen von Sonsbeck nach Labbeck fahren. Das ist so nicht mehr zu stemmen", so Olfen.

Im Organisationsteam sei man erleichtert, nachdem die Entscheidung gefallen ist. "Unsere ehrenamtlichen Helfer sind schließlich schon das ganze Jahr im Kleiderladen, bei verkaufsoffenen Sonntagen oder Sonderaktionen aktiv. Der Kleiderladen hat an drei Tagen in der Woche geöffnet, da kommen reichlich Stunden zusammen", sagte die Teamsprecherin.

Längst seien es zudem immer weniger die Kinder, die ihre Sachen anböten. Im ersten Jahr waren es sieben Jungen und Mädchen, die ihre Habseligkeiten auf Wolldecken offerierten. Inzwischen seien trotz der hohen Anzahl an Standplätzen immer weniger Kinder unter den Verkäufern. Um die aber gehe es dem Peter-Pan-Team. "Wir haben viele Ideen, was man machen oder wieder aufleben lassen könnte. Sei es mal wieder ein Hexenfest oder eine Kooperation mit dem Forsthaus Hasenacker. Die Konzentration auf die Arbeit für Kinder, das ist unser Ding!" Der Trödelmarkt fand wie traditionell üblich am letzten Sonntag der Sommerferien statt. Wie in den Jahren zuvor waren auch im Jubiläumsjahr die Standplätze binnen weniger Stunden vergeben. Wie in all den Jahren zuvor strömten die Besucher auf der Suche nach Schnäppchen, kaum dass die ersten Stände aufgebaut waren.

Der Markt ist bekannt, der Einzugsbereich groß. Die Atmosphäre macht das Geschehen auf dem Dorfplatz aus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Nach Jubiläum ist Schluss mit Trödeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.