| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Nähen und backen für den Kindergarten

Sonsbeck: Nähen und backen für den Kindergarten
Die Frauen haben in geselliger Runde eifrig gewerkelt, damit das Angebot beim Grünbasar im Kindergarten St. Georg stimmt. FOTO: arfi
Sonsbeck. Seit Wochen wird der Grünbasar vorbereitet. Am Sonntag gibt es im Kindergarten St. Georg viel zu entdecken. Von Rita Hansen

Der Stoff wird von Hand zu Hand gereicht. Erst erfolgt der Zuschnitt, dann wird er weiter zur Nähmaschine gegeben. Von da greifen ihn sich die Frauen, die die entstandenen Stoffsterne mit Watte füllen. Während die acht Frauen arbeiten, wird gelacht und erzählt. Sie sitzen im Jugendraum des Pfarrheims am Tisch. Um sie herum stapeln sich Bastel- und Handarbeitsmaterialien aller Farben und Formen. Traditionell richtet der Kindergarten alle zwei Jahre den Grünbasar aus, im Wechsel mit der katholischen Frauengemeinschaft. Am Sonntag, 22. November, wird der Kindergarten St. Georg in der Zeit von 10 bis 15 Uhr zur Verkaufsstelle für Adventskränze, Gestecke, Fensterbehänge und vielerlei andere Dekorationsideen rund um die Weihnachtszeit. Seit Anfang September bereiten die Mütter und Väter der Kindergartenkinder den Grünbasar vor. Da im Kindergarten durch die Gruppenerweiterung alle Räume belegt sind, wird im Pfarrheim gebastelt, genäht, gesteckt, gezeichnet und geklebt. Während an der einen Tischseite Stoffsterne und -tannenbäume entstehen, werden an der gegenüberliegenden Seite kleine Tontöpfe in Schneemann-Behälter für süße Leckereien verwandelt.

Kekse und Liköre werden beim Grünbasar ebenso verkauft wie Wellness-Pakete für gemütliche Adventsstunden. Die kleinen Pakete enthalten neben Tee auch ein Teelicht sowie ein Gedicht. Jeden Freitagvormittag treffen sich die Eltern, die Zeit haben. Um allen die Gelegenheit zu geben, sich kreativ einzubringen, gibt es zudem die so genannten "Glühweinabende". An denen werden beispielsweise die Kränze gebunden. Viele der Helfer haben bereits im Vorfeld Ideen gesammelt und Prototypen hergestellt. Die stehen jetzt als "Anschauungsobjekt" auf dem Tisch. "Alles wird im Vorfeld getestet, auch die Backwaren", berichten die Frauen lachend.

Viele Ideen wie die dekorierten Zweige oder die Weihnachtskarten sind bereits umgesetzt. Die Anzahl der umstehenden Materialien lässt erahnen, was die Helfer noch alles geplant haben. Schließlich soll beim Basar für jeden Geschmack etwas zu finden sein. Kulinarisch dürfen sich die Besucher auf die altbewährte Mischung freuen. Zur Mittagszeit wird Grünkohl, gespendet von Familie Brunngraber, serviert. Wer es süßer mag, bekommt in der Cafeteria Kaffee und Kuchen. Doch bis dahin wird es noch zahlreiche Bastelstunden geben."Das Basteln für den Grünbasar gab es schon, als ich Kindergartenkind war. Da ist es selbstverständlich, dass man mitmacht", erläutert Anja Grüntjes ihr Engagement. Zudem kommt der Erlös den Kindergartenkindern zugute.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Nähen und backen für den Kindergarten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.