| 00.00 Uhr

Xanten
Narren setzen auf "Party meets Bütt"

Xanten: Narren setzen auf "Party meets Bütt"
Hans-Willi Theunissen, Dagmar Derksen und Werner Kotzyba (v. li). FOTO: Armin Fischer (arfi)
Xanten. Der Xantener Carneval Vereins geht neue Wege. Tim Welbers ist als Vorsitzender zurückgetreten. Von Heidrun Jasper

Der Stripper wird am Samstag bei der Damensitzung im Schützenhaus nicht begrapscht (und der Slip bleibt an!), die klassische und vor allem sehr lange Büttensitzung gibt es nicht mehr. "Party meets Bütt" heißt statt dessen ab sofort und auch für die Zukunft das Motto beim XCV. Und Tim Welbers ist am 19. Dezember als Vorsitzender des Xantener Carneval Vereins zurück getreten: Das sind grob zusammengefasst die Neuerungen/Neuigkeiten, die ein Teil des XCV-Vorstandes jetzt kurz vor Sessions-Beginn in einem Pressegespräch bekannt gab.

"Party meets Bütt" ist das neue Motto beim XCV. Tanzgarden und der Vorstand freuen sich auf die Session, die Samstag mit der Damensitzung im Schützenhaus (16 Uhr) eröffnet wird. Sonntag ist ab 14 Uhr Kinderkarneval, am 30. Januar Saalkarneval (19 Uhr). Für alle Veranstaltungen gibt es noch Karten (02801 71570). FOTO: AF

Warum? Geschäftsführerin Dagmar Derksen brachte es auf den Punkt: "Wir wollen auch die jungen Leute mit unseren Veranstaltungen erreichen. Und nach drei Stunden und mit fortschreitendem Alkoholkonsum hört kaum noch jemand zu, wenn auf der Bühne Karnevalisten in der Bütt ihre wirklich guten Reden halten." Dem wolle man beim XCV Rechnung tragen, bestätigten auch der zweite (oder jetzt erste?) Vorsitzende Hans-Willi Theunissen und der technische Leiter Werner Kotzyba. Und ein straffes hochkarätiges Programm, das von 19 bis 22 Uhr dauert und dann nahtlos über geht in eine Tanzveranstaltung dürfte beim Publikum besser ankommen, sind sich die drei sicher.

Es wird auch keinen Elferrat mehr geben, der hoch oben auf der Bühne thront. Statt dessen: Ein offenes Bühnenbild, Schatzmeister (und Sitzungspräsident) Tim Spettmann als Conferencier und Programmpunkte Schlag auf Schlag. Außerdem werden gezielt Raucherpausen eingeläutet, um Unruhe im Saal zu verhindern. An einer schönen Tradition wollen die Karnevalisten aber unbedingt festhalten: An den Orden mit Motiven aus dem Stadtbild, die jedes Jahr neu kreiert werden und in dieser Session das Michaelstor mit dem Dom im Hintergrund zeigen.

Und noch eins ist neu: Der XCV hat keinen eigenen Karnevalswagen mehr. Den haben die Karnevalisten im Sommer verkauft. Grund: Die Stadt hat ihnen den Stellplatz in der Jugend-Kultur-Werkstatt gekündigt, "wegen Eigenbedarfs", so Dagmar Derksen. Einen neuen Stellplatz hat man nicht gefunden. Aber Internet sei Dank: Selbst in Sachen Karnevalswagen wird man im Netz fündig! "Wir haben uns einen Wagen gemietet, mit dem wir im Blutwurstsonntagszug mitfahren und den wir jetzt schön herrichten", sagt die Geschäftsführerin. Wir, das sind das Kinderprinzenpaar Timo Haag I. und Hannah Romes I. mit ihren Pagen Nadine Grüters und Lasse Koppers sowie der Vorstand mit Martina Weber, Dagmar Derksen, Carsten Derks, Tim Spettmann, Hans-Willi Theunissen und Werner Kotzyba. Natürlich wird auch an dem Wagen das neue XCV-Motto "Party meets Bütt" prangen.

Die Session beginnt beim XCV mit der Damensitzung am Samstag, 9. Januar (Einlass 15 Uhr, Beginn 16 Uhr). Und zu einer Damensitzung gehört neben einem fröhlichen Programm mit Männerballett, kölscher Musik und der XCV-Tanzgarde natürlich ein Nummernboy, den Dagmar Derksen bei einer Stripper-Agentur eingekauft hat. Auch Ulknudel Hilla Heien ist wieder mit von der Partie ebenso Artist Robert Choinka und "Therapeut" Herbert Siemes.

Am Sonntag, 10. Januar, ab 14 Uhr ist Kinderkarneval im Schützenhaus (Karten für 2,50 Euro gibt es in den Edeka-Märkten in Xanten). Am Samstag, 30. Januar, heißt es dann "Party meets Bütt" (Kostümierung erwünscht). Von 19 bis 22.15 Uhr treten die zwei Kölner Urgesteine Labbes und Drickes auf, Chapeau Bas bietet artistisch-komödiantische Hochleistungen, das Flönzballet, die XCV-Kindergarde mit 25 Mädchen von sechs bis zwölf Jahren und die vereinseigene Showtanzgruppe (13- bis 17-Jährige) tanzen, die Volleys sorgen mit kölschen Liedern für Stimmung. Und es gibt einen Überraschungsgast, der "den Saal begeistern" wird. Danach ist Party mit DJ Tacit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Narren setzen auf "Party meets Bütt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.