| 00.00 Uhr

Xanten
Neu: Kinderbücher in arabischer Sprache

Xanten. Der Arbeitskreis Asyl hat der Xantener Stadtbibliothek Bücher gespendet. Termin für Deutschlehrer.

Durch den Krieg im Nahen Osten und den daraus resultierenden Flüchtlingsstrom stehen auch die Büchereien des Landes vor neuen Herausforderungen. Auf der einen Seite wollen sie ihrem Bildungsauftrag gerecht werden, auf der anderen Seite fehlen die Mittel. Denn beim Erlernen einer fremden Sprache spielt Vorlesen eine große Rolle. Mehrsprachige Bücher sind allerdings selten vorhanden und die Mittel der Bibliotheken limitiert.

In Xanten ist jetzt der Arbeitskreis Asyl helfend eingesprungen und hat der Bücherei am Dom Kinderbücher in deutscher und arabischer Sprache gespendet. Darunter befinden sich auch Bilderbücher mit erklärenden Begleittexten. "Das ist auch für uns eine neue Welt. Ich sehe das als große Chance aber auch als Herausforderung", erklärt Büchereileiterin Anita Rosenberg. Einmal im Monat lesen die Vorlesepaten der Bücherei syrischen Flüchtlingen in zwei Sprachen aus den neuen Büchern vor. Spätestens, wenn Monzer Maahlazamanah und Nazir Rinawi im Ohrensessel den arabischen Teil der Märchen und Geschichten vorlesen, tauchen die kleinen Zuhörer in eine ganz fremde (Sprach)Welt ein.

Wie man sich darin zurecht findet, erfahren ehrenamtliche Deutschlehrer am 21. April um 19 Uhr vor Ort. Der Arbeitskreis Asyl vermittelt gemeinsam mit dem Team der Stadtbücherei und der Sprachdozentin Valerie Petit Tipps und Anleitungen für die Praxis.

(erko)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Neu: Kinderbücher in arabischer Sprache


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.