| 00.00 Uhr

Xanten
Neue Fahrpläne für die Stadt Xanten: Busse statt Taxen

Xanten. Ab Sonntag, 10. Dezember, werden viele Fahrten auf der SL 42 von Taxibus auf einen Bus ohne Voranmeldung umgestellt. Wenig nachgefragte Fahrten werden auf beiden Stadtlinien auf Taxibus umgestellt oder aufgegeben.

Auf der Linie SL 40 wird ein Teil der Fahrten auf Taxibus umgestellt, außerdem entfällt die Haltestelle "Archäologischer Park". Morgens starten die Busse in beide Richtungen eine Stunde später, und am Abend findet die letzte Fahrt um 19.58 Uhr nach Lüttingen statt.

Im Schülerverkehr gibt es keine Veränderungen gegenüber dem bisherigen Angebot. An Ferientagen und am Wochenende wird das Angebot auf einen Zwei-Stunden-Takt mit dem Taxibus umgestellt.

Die Linie 42 bedient als Ersatz für die SL 40 die Haltestelle "Archäologischer Park". Die ersten Fahrten der Linie starten eine Stunde später, auch das Taxibus-Angebot ab 21 Uhr entfällt. Zum Ausgleich fährt freitags- und samstagsabends ein Linienbus ohne telefonische Voranmeldung. Die letzte Verbindung aus der Innenstadt nach Wardt, Vynen und Marienbaum gibt es um kurz nach Mitternacht. Am Wochenende wird das Angebot der Linie SL 42 größtenteils vom Taxibus- auf Linienbus umgestellt.

Obermörmter Für den Ortsteil gibt es eine Angebotsverbesserung. Die montags bis sonntags stattfindenden Taxibus-Fahrten werden nun größtenteils als Direktfahrten von beziehungsweise nach Xanten angeboten, so dass hier der bisherige Umstieg in Marienbaum entfällt.

Aufgrund der Nachfrage wird die Linie 36 sonn- und feiertags von Taxibus auf Busse umgestellt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Neue Fahrpläne für die Stadt Xanten: Busse statt Taxen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.