| 00.00 Uhr

Xanten
Neue Lampen für Xantener Gewerbegebiet

Xanten. Neues Licht für das Gewerbegebiet an der Sonsbecker Straße: Die Stadtverwaltung schlägt dem Hauptausschuss vor, energiesparende, langlebige LED-Leuchtmittel in die Laternen einzubauen. Damit soll die Stadt in ihrer Selbstverpflichtung zum Klimaschutz einen großen Schritt vorankommen. Die Kommunalpolitik wird am Donnerstag, 1. Dezember, 17 Uhr über den Vorschlag beraten. Von Dirk Möwius

Denn das Vorhaben kostet natürlich auch Geld: Die planmäßigen Kosten für die Umrüstung belaufen sich nach Schätzung der Verwaltung auf 78.600 Euro. Davon können aller Voraussicht nach 25 Prozent (19.650 Euro) durch ein Förderprogramm des Bundes gegenfinanziert werden. Der entsprechende Förderantrag sei bereits gestellt. Bleiben nicht ganz 60.000 Euro aus der Stadtkasse. Aus Sicht der Verwaltung wird sich diese Investition angesichts der jährlichen Einsparungen nach 6,5 Jahren amortisiert haben. Bürgermeister Thomas Görtz in der Sitzungsvorlage: "Durch diese Umrüstung wird eine jährliche Stromeinsparung von etwa 38.800 kWh erzielt, was einer CO2 -Einsparung von 458 Tonnen entspricht. Positiver Nebeneffekt sind die Einsparungen der abgenommenen Strommengen sowie sinkende Wartungskosten. 2015 zahlte die Stadt Xanten für 501.522 kWh bei der Straßenbeleuchtung 117.664 Euro. Die vorgenannte Einsparung bedeutet demnach eine jährliche Kostenersparnis von über 9000 Euro." Zusätzlich zum Gewerbegebiet wurde auch ein Förderantrag für die Umrüstung der Beleuchtung an der Heinrich-Lensing-Straße gestellt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Neue Lampen für Xantener Gewerbegebiet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.