| 00.00 Uhr

Xanten
Neue Räume für U 3-Betreuung

Xanten: Neue Räume für U 3-Betreuung
Auch für Fatma Aydin gab es nach ihrer von den Kindern unterstützen Rede Blumen. Im Hintergrund der neue Anbau für die U 3-Betreuung. FOTO: ostermann
Xanten. Fröhlich wurde am Familienzentrum der Awo an der Heinrich-Lensing-Straße 1 gestern die Einweihung des U3-Anbaus gefeiert. Der stellvertretende Bürgermeister Rainer Groß und Birgit Abraham vom Referat Kinder und Jugendpolitik des Awo-Kreisverbandes schnitten gemeinsam das Band zur Tür des neuen Gebäudes, das sich harmonisch an den bisherigen Bau des Kindergartens anfügt, durch und gaben das Gebäude offiziell frei. Von Dirk Möwius

Leiterin Fatma Aydin erinnerte mit Hilfe der Kinder, die zur Freude der Gäste einzelne Szenen nachspielten, an die lange Planungsphase und den für alle Beteiligten aufregenden umbau. Höhepunkte für die Kinder waren die Arbeit des Baggers direkt vor ihren Fenstern und ein Besuch auf der Baustelle, bei denen ihnen die Arbeit mit Mörtel und Steinen gezeigt wurde. Fatma Aydin dankte dem Team, dem Elternrat, den Eltern und allen Kindern für Geduld und Unterstützung in der Bauzeit. Für einen Moment kam sie aus dem Konzept, als ihre Kolleginnen und der Elternrat auch ihr mit Blumen für den großen Einsatz dankten. 50 Kinder besuchen derzeit das Familienzentrum, 16 sind unter drei Jahre alt. Ihre Betreuung ist nun zeitgemäß in den neuen Räumen möglich.

Informationen über das Awo-Familienzentrum erteilt Fatma Aydin unter 02801 90489.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Neue Räume für U 3-Betreuung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.