| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Nikolaus feiert mit INI eine fröhliche Party

Sonsbeck. Bürgermeister Heiko Schmidt würdigt in seinem Grußwort die Arbeit der Organisation. Von Rita Hansen

So mancher Besucher der Nikolaus-Party der Initiative Integratives Leben (INI) kann in diesem Jahr äußerst originelle Fotos verschenken. Im Rahmen der Veranstaltung konnte man kreativ-pfiffige Bilder machen lassen. Ob als Rentier vor dem oder als Passagier auf dem Schlitten, die Möglichkeiten waren so vielfältig wie vergnüglich. Besonders gelungen wurde die Kombination, wenn sich die zu Fotografierenden zuvor hatten entsprechend schminken lassen. Ein weiteres Motiv hätten bei manchem die zahlreichen Gewinne aus der Tombola, aufgetürmt auf einem der Schlitten, sein können.

Die INI-Nikolaus-Party ist der Jahresabschluss, bei dem man sich trifft oder kennenlernt, wen man bisher nur am Telefon gesprochen hat. Es ist die Feier, bei der Ergebnisse aus den Gruppen präsentiert werden, bei der geklönt oder auch getanzt wird. "Man muss ganz einfach sagen, es ist ein Ort der Begegnung!", stellte eine Besucherin fest. Für INI-Geschäftsführerin Anja Heidenreich läutet die Party alljährlich die Weihnachtszeit ein. "Es ist eine Veranstaltung für alle, die in irgendeiner Form mit uns verbunden sind. Man lernt die Angehörigen der Mitarbeiter kennen oder kann sich ganz ungezwungen unterhalten. Zudem treffen sich die Kinder, die gemeinsam in der Ferienfreizeit waren, hier wieder", erzählte sie. Nach der Begrüßung durch Johannes Roelofsen, INI-Vorsitzender, übernahm Bastian Schwarma die Moderation des Bühnenprogramms. Die Dream-Dancers begeisterten mit ihren peppigen Choreographien von den ersten Takten an. Als die "INI Jam" das Lied "Nikolaus, komm in unser Haus" spielte, war es nur noch eine Frage von Minuten, bis er vor den Band-Mitgliedern stand. Warum er immer Unterstützung benötigt, das hatte Autorin Sylvia in einer Geschichte festgehalten, die der Nikolaus mit sichtlichem Vergnügen vorlas. Zudem dankte er unter anderem den Freiwilligendienstlern, die mit ihrer Arbeit die INI unterstützen und vieles erst möglich machen. Zum sofortigen Mitmachen animierte der Gebärdensprachen-Song, den Mitarbeiter des "Freizeitbereiches" wenig später vorführten. "Gerade in Zeiten, in denen wir über Menschlichkeit sprechen, stellt ihr viel für Menschen mit und ohne Handicaps auf die Beine", würdigte Bürgermeister Heiko Schmidt die Arbeit der INI.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Nikolaus feiert mit INI eine fröhliche Party


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.