| 00.00 Uhr

Xanten
Nordmanntannen für die Jugend

Xanten: Nordmanntannen für die Jugend
Die Menschen standen Schlange, als die Jungschützen der Birgitten ihre Nordmanntannen für einen guten Zweck verkauften. FOTO: Armin Fischer
Xanten. Die Marienbaumer Jungschützen haben frisch geschlagene Nordmanntannen von Schloss Wissen für einen guten Zweck verkauft. Dafür hieß es Schlange stehen auf dem Marienbaumer Dorfplatz. Über 100 frische geschlagene Bäume fanden neue Besitzer. Die Kaufentscheidung wurde über die Größenangaben "klein, mittel, groß" gefällt. Von Sabine Hannemann

Für Theo Krebbers, Brudermeister der Birgitten-Schützen, und Schriftführer Udo van Loock ist die Tannenbaumaktion "ein Termin mit Tradition, der daher nicht fehlen darf: Jung und Alt treffen sich. Das ist immer sehr gesellig. Wir sitzen bis zum frühen Nachmittag zusammen", freut er sich mit Blick auf den Dorfplatz, auf dem die langen Tische stehen.

Bei Glühwein, Waffeln oder einer heißen Suppe sitzen die Marienbaumer zusammen. Und da die Nordmanntannen noch vor kurzem auf dem Gelände vom Schloss Wissen gestanden haben, sind Themen wie Frische, Qualität und Herkunft längst abgehakt. Anderthalb bis zweieinhalb Meter groß sind die Exemplare und kosten zwischen 30 und 38 Euro. "Die Bäume wurden kurz vorher geschlagen. Unsere Jungschützen haben kräftig mitgearbeitet", berichtet Udo van Loock über die morgendliche Aktion, zu der sich weit vor der Zeit die ersten Käufer einfanden.

"Erst mit dem Glockenschlag um 11 Uhr geht der Verkauf los. Nicht früher und nicht später. Man muss da höllisch aufpassen, dass man noch einen Baum kriegt. Wir haben einen großen Kreis an Stammkundschaft", erzählt Theo Krebbers. Transport und Aufstellen der Bäume in Marienbaum, dann das Einnetzen der Ware, jeder hatte seine Aufgabe. "Wir haben auch einen Bringservice. Die Jungschützen liefern die Bäume aus", sagt van Loock.

Gleichzeitig verbirgt sich hinter der Tannenbaumaktion der Jungschützen eine gute Aktion in der Vorweihnachtszeit, für die auch Karl Timmermann gewonnen werden konnte. Er sorgt für den musikalischen Rahmen zugunsten der Hermann-van-Veen-Stiftung. Ein weiterer Erlös der Tannenbaumaktion geht an die Abteilung der Jungschützen. "Das Geld wird in die Jugendarbeit gesteckt", sagt Udo van Loock. Rund 60 Jungschützen zählt die Schützenbruderschaft.

Auch eine Premiere erlebte die Tannenbaumaktion. Bei jedem Kauf gab es ein Los dazu. Gegen Nachmittag stand dann fest, wer zu dem schmucken Tannenbaum noch einen Festtagsbraten gewonnen hatte. "Wir haben erstmals bratfertige Puten verlost", sagt Theo Krebbers. Und die Tiere fanden viele Liebhaber. Fünf von ihnen gingen schließlich mit einem Weihnachtsvogel nach Hause.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Nordmanntannen für die Jugend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.