| 09.58 Uhr

Xanten
Musik, Kunst und Wies'n-Gaudi

Oktoberfest, Herbstmarkt und Konzerte in Xanten
Ein großes Wiedersehen für die Schützen der Region gibt es am Sonntag beim Oktoberfest. Unser Archivbild mit Wiesn-König Rolf Döring stammt aus 2014. FOTO: OO
Xanten. Ausstellung, Konzerte mit Gitarren, Akkordeon und ,,Autoharp", Oktoberfest, Herbstmarkt. Von Heidrun Jasper

Das Wochenende steht wieder vor der Tür - und bietet zwischen Alpen und Xanten Kurzweil bei verschiedensten Veranstaltungen.

Am Freitag, 16. Oktober, gibt das Jugendgitarrenensemble des Thüringer Zupforchesters Musikschule Erfurt seine Visitenkarte im Sitzungssaal des Rathauses in Xanten ab. Die jungen Gitarristen spielen um 20 Uhr Stücke Thüringer Komponisten und interpretieren originale Musik. Das Orchester, das schon diverse Preise bei verschiedenen Wettbewerben holte und zu Proben und Konzerten auch in Spanien gastierte, wird seit 2005 von Holk Köbis zusammen mit Christiane Müller-Linke, Karoline Laier und Madlen Kanzler geleitet. Der Eintritt ist frei; über eine Spende würden sich die jungen Musikerinnen und Musiker freuen.

Am Samstag, 17. Oktober, 10 bis 18 Uhr und Sonntag, 18. Oktober, 11 bis 18 Uhr beispielsweise findet auch dem Großen Markt in Xanten (und teilweise auch auf dem kleinen daneben) der Herbstmarkt der Interessengemeinschaft Gewerbetreibender Xanten (IGX) statt. Manfred Albrecht hat den Markt wie schon seit vielen Jahren organisiert; 70 Aussteller bauen ihre Stände auf und bieten Schmuck, Handarbeiten aus dem textilen Bereich, Holzarbeiten und Schmuck an. In der Karthaus positionieren sich die Treckerfreunde; Gastronom Michael Neumaier baut ein Zelt auf und sorgt mit seinem Team für das leibliche Wohl. Devise: Bayerischer Herbst.

Der Heimat- und Verkehrsverein Alpen lädt am Sonntag, 18. Oktober, 11 Uhr zum Mundartfrühschoppen in Gietmann's Scheune an der Bilgenstraße 9 in Veen ein. Fisternölleken und rustikale Schnittchen werden nicht fehlen bei dem Frühschoppen, der unter dem Motto "Et Nätts fan all op Platt" steht.

"Antreten am Landhaus" heißt es für alle Schützenvereine, die am Sonntag, 18. Oktober, den Oktoberfest-König ausschießen. Amtierender Regent ist Leon Weber (St. Victor-Bruderschaft Xanten). Der große Schützenzug (79 Bruderschaften und Musikvereine werden erwartet!) setzt sich um 10.30 Uhr in Marsch und endet auf der Festwiese an der Südsee, wo um 12.30 Uhr das Königschießen beginnt. Ein buntes Rahmenprogramm macht das Schützen-Oktoberfest auch für "Nicht-Schützen" attraktiv: Willkommen ist jeder bei freiem Eintritt!

"Musik für ein Kinderlächeln", unter diesem Motto steht ein Benefizkonzert des Akkordeonorchesters Sonsbeck am Sonntag, 18. Oktober, 17 Uhr in der St. Maria Magdalena Kirche, bei dem Musikliebhaber auf ihre Kosten kommen und mit einer Spende am Ende des Konzerts etwas Gutes tun: das Friedensdorf Oberhausen bei ihrer wichtigen Arbeit mit kranken Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten unterstützen. Neben den musikalischen Darbietungen informiert das Friedensdorf Oberhausen über seine Arbeit. Last, not least kann man am Sonntag, 18. Oktober, eine Ausstellung des offenen Kunststammtisches im Stadtpark in Xanten anschauen, die um 15 Uhr eröffnet wird, und/oder um 17 Uhr ein Autoharp-Konzert in der evangelischen Kirche in Alpen besuchen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oktoberfest, Herbstmarkt und Konzerte in Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.