| 16.11 Uhr

Oktoberfest
Fassanstich gelungen: Wiesn-Zeit in Xanten

Fassanstich beim Oktoberfest in Xanten
Xanten. In Xanten wurde das Oktoberfest feierlich eröffnet. 2015 heißt das Wiesn-Madl Vanessa Jaromin. Der Besucherrekord von 55.000 Gästen soll geknackt werden.  Von Dirk Möwius

Mit zwei Schlägen schaffte der FZX-Verwaltungsratsvorsitzende Bruno Sagurna es am Donnerstag genau wie Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter in diesem Jahr – etwas nachbessern musste er allerdings schon noch, bis um 15.12 Uhr die erste Maß im Krug schäumte. "Ozapft is - auf ein friedliche Wiesn" rief Sagurna dem Publikum zu. Das Xantener Oktoberfest ist eröffnet – und bleibt der Herbst so schön, dürfte der bisherige Besucherrekord von 55.000 Gästen zu knacken sein.

Mit Vorgängerin Mara Hopmann stellte Wiesnwirt Wilfried Meyer das neue Wiesn-Madl vor. Vanessa Jaromin, gerade 18 geworden, wird in den nächsten vier Wochen die Veranstaltungen des Oktoberfestes charmant begleiten. Die Xantenerin hat am Stiftsgymnasium ihr Abitur gemacht und beginnt jetzt ihr duales Studium, um Polizistin zu werden. Nachdem sie bisher nur die Sonntagsveranstaltungen des Oktoberfestes kennt, freut sie sich nun auf den ersten Partyabend am Freitag  im ausverkauften Festzelt. "Die Musik und die Stimmung, dazu die perfekte Organisation – das ist echt der Hammer hier in Xanten", freut sie sich.

In Xanten kostet die Maß in diesem Jahr für 10,20 Euro. Der neue Partner Löwenbräu setzte erstmals in Xanten rollende Fässer ein, Tankwagen mit 25.000 Litern Bier. Das komplette Oktoberfestprogramm finden Sie hier.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oktoberfest in Xanten: Fassanstich gelungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.