| 00.00 Uhr

Xanten
Orchesterprojekt Xanten erfolgreich gestartet

Xanten. Kürzlich startete das "Orchesterprojekt Xanten", eine Initiative der Dom-Musikschule, deren Ziel es ist, ein schulform-bergreifendes Orchester mit "klassischen" Instrumenten zu bilden, das regelmäßig zu Projekten zusammenkommt.

Zum ersten Kennenlernen trafen sich kürzlich 25 junge Musikerinnen und Musiker im Alter von zehn bis 18 Jahren an einem Samstag in der Mensa des Stiftsgymnasiums. "Da war eine allgemeine Spannung zu spüren. Durch das Stimmen der Instrumente wurde die Erwartung noch gesteigert", erzählt Ansgar Schönberner, Musik- und Religionslehrer am SSGX, der das Orchester leitet und der treibende Motor des Projekts ist.

Unterstützung erhält er von Katrin Egging für die Holzbläser, Winfried de Klein für die Blechbläser und Anke Schüppel-Slojewski für die Harfe. Ein Kanon zum "Aufwärmen" führte in die Mehrstimmigkeit, und schon wurden drei Stücke geprobt: die Titelmusik zu "Game of Thrones", "Trepak" sowie "Champs Elysée". Was auffiel, war die hohe Zahl an Streichern. Alle waren hochkonzentriert bei der Sache, und die Fortgeschrittenen halfen den Unerfahrenen, wodurch das Orchester schnell vorankam.

"Ich bin über diese erste Arbeitsphase sehr glücklich", so Schönberner. "Nun folgen Anfang 2016 zwei weitere Probensamstage und im Frühjahr das erste Konzert." Auch die Schülerinnen und Schüler zeigten sich hochzufrieden mit dem gelungenen Anfang.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Orchesterprojekt Xanten erfolgreich gestartet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.