| 00.00 Uhr

Xanten
Partnerstadt Saintes hat "Selfie Points" aus Xanten

Xanten. Deutsch-französische Freundschaft geht über ein Selfie: Im Rahmen der Städtepartnerschaft wurden die ersten Selfie-Points in Xantens französischer Partnerstadt Saintes installiert. Insgesamt elf Punkte präsentieren ab sofort die Schönheiten der Stadt in der Nähe der französischen Westküste. Egal ob am "Arc de Germanicus", im "Jardin Public" oder am "Amphithéâtre Gallo-Romain" - die kleinen grünen Selfie-Points zeigen, wo sich ein Selbstportrait besonders lohnt. Xantens Bürgermeister Thomas Görtz brachte die Idee in die Partnerstadt "Das Besondere an unserer Freundschaft ist, dass Ideen keine Ideen bleiben, sondern mit viel Leidenschaft umgesetzt werden." In einer feierlichen Zeremonie wurden die Punkte an Saintes Bürgermeister Jean-Philippe Machon überreicht und eingeweiht.

Marc Torke, Erfinder der Selfie Points aus Xanten: "Wir freuen uns, Saintes als erste Stadt in Frankreich mit unserem touristischen Marketingtool auszustatten. Statistisch gesehen werden die Attraktionen einer Stadt bis zu sechsmal häufiger fotografiert, wenn Sie mit unseren Punkten gebrandet werden."

2014 wurden die ersten Selfie-Points in Xanten installiert und sind seitdem in mehreren deutschen Städten und Gemeinden zu finden. Sie zeigen besondere Punkte, wo es sich lohnt ein Selfie - also ein Selbstportrait mit dem Smartphone - zu machen. Noch für dieses Jahr ist die erste Selfie-Point-App geplant. Die anwesenden Partnerstädte aus Belgien und England haben ebenfalls Interesse bekundet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Partnerstadt Saintes hat "Selfie Points" aus Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.