| 00.00 Uhr

Xanten
Pfadis planen Kickerturnier in der Flüchtlingsunterkunft

Xanten. Die Deutsche Pfadfinderschaft St. Geoerg (DPSG) plant ein "Internationales Kickerturnier" im ehemaligen Xantener Förderzentrum, wozu noch interessierte Teilnehmer gesucht werden. Am Samstag, 20. Februar, sollen in dem Gebäude an der Johannes-Janssen-Straße 11, in dem heute Geflüchtete untergebracht sind, in Xanten lebende Asylbewerber mit Bürgern der Stadt einen Wettkampf im Tischfußball austragen.

Dieser Wettkampf bietet nach Ansicht der Pfadfinder eine unproblematische Möglichkeit, sich ohne sprachliche Schwierigkeiten zu begegnen und kennenzulernen. "Wir hoffen, mit diesem Turnier einen vorurteilsfreien und zwanglosen Austausch der unterschiedlichen Menschen zu ermöglichen", sagt Louisa Venhoff, Projektleiterin des Stammes.

Innerhalb des Stammes St. Viktor Xanten hat sich eine Gruppe von sieben Jugendlichen gebildet, um dieses "Internationale Kickerturnier" zu organisieren. Das Turnier beginnt um 19 Uhr und endet gegen 22 Uhr. Der Spaß am Spiel steht im Vordergrund. Für die Gewinner des Turniers haben die Veranstalter zahlreiche Preise organisiert.

Wer Spaß am Kickern hat und gerne neue Kontakte knüpfen möchte, kann sich unter daniel@dpsg-xanten.de anzumelden. Die Anmeldung muss den Namen, das Geschlecht und das Alter enthalten sowie gegebenenfalls den gewünschten Spielpartner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Pfadis planen Kickerturnier in der Flüchtlingsunterkunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.