| 00.00 Uhr

Xanten
Pianoforte endet mit Konzert von Andreas Mühlen

Xanten. Pianist Andreas Mühlen beschließt am Freitag, 10. November, die diesjährige Pianoforte-Reihe im Xantener Rathaus mit einer erlesenen Auswahl Beethovenscher Sonaten.

Beethoven ist der Komponist, dessen Klavierwerke immer wieder im Mittelpunkt der Klavierkonzerte stehen. Darüber hinaus ist er auch für Andreas Mühlen der Mittelpunkt seines Wirkens.

Mühlen, 1957 geboren, erhielt seine Ausbildung bei Bernhard Roderburg an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Impulse bekam er in Internationalen Meisterkursen in Österreich und in der Schweiz sowie während eines Zusatzstudiums in der Meisterklasse Rudolf Buchbinder an der Musik-Akademie Basel. Von besonderer Bedeutung ist für ihn die Freundschaft mit Igor Shukow aus der legendären Klavierschule von Heinrich Neuhaus in Moskau.

Konzerttätigkeiten führten Mühlen unter anderem in die Schweiz, nach Österreich, Italien, Dänemark, Portugal Spanien, Russland und Hongkong. In Deutschland tritt er regelmäßig auf. 2012 spielte er auf Einladung des Klosters Camaldoli in der Toskana das Milleniumkonzert vor dem Ministerpräsidenten des Vatikan, Seiner Eminenz Kardinal Bertello, und dem Privatsekretär des Papstes Georg Gänswein.

Sein Repertoire umfasst Werke des Barock, der Wiener Klassik, der Romantik, des Impressionismus bis zur Moderne.

Info: Pianoforte-Konzert am 10. November mit Werken von Beethoven. Es spielt Andreas Mühlen. Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr im Ratssaal des Xantener Rathauses. Vorverkauf Buchhandlung Librarium, Xanten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Pianoforte endet mit Konzert von Andreas Mühlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.