| 00.00 Uhr

Xanten
Pippi Langstrumpf tobt durchs Wies'n-Festzelt

Xanten. Nach dem Kids-Oktoberfest gibt es zwei Premieren in Xanten: Am Sonntag die Blaulichtparty, am Dienstag kommt die "Zwietracht". Von Dirk Möwius

Auch das ist Teil der Wies'n-Zeit in Wardt: Gut 500 begeisterte Kinder eroberten am Donnerstag das Festzelt und freuten sich über die Abenteuer mit Pippi Langstrumpf und ihren Freunden. Das Kids-Oktoberfest gehört genauso zum Spektakel in Xanten wie die Party-Abende, zu denen allein auch an diesem Wochenende wieder 9000 Gäste erwartet werden.

Eine Premiere gibt es am Sonntag. Zum ersten Mal heißt es "Blaulicht goes Oktoberfest". Die Feuerwehr Xanten und das Freizeitzentrum Xanten hatten in Abstimmung mit Wies'n-Wirt Wilfried Meyer Einladungen ausgesprochen an Feuerwehren, Sanitätsdienste, Rettungsorganisationen, Polizeidienststellen, Krankenhäuser und weitere im Notfall-Sinne tätige Organisationen und Einrichtungen. Diejenigen, die sich daraufhin angemeldet haben, erwartet nun neben reservierten Plätzen ein Gutschein über eine halbe Maß Bier oder ein alkoholfreies Getränk für ihre angemeldeten Mitglieder sowie die Teilnahme an einem interessanten Wettbewerb.

Meyer rechnet mit über 300 Teilnehmern. "So viele hatten wir auch beim ersten Schützen-Oktoberfest. Das wäre also ein guter Start." Natürlich sind auch an diesem Tag - wie an allen Sonntagen - alle Besucherinnen und Besucher willkommen. Der Eintritt ist frei. Auch gibt es wieder für Kinder ein vielfältiges Spiel- und Spaßprogramm unter freiem Himmel mit verschiedenen Themen. Am zweiten Oktoberfest-Sonntag lautet das Motto: "Sport - Spiel - Spannung".

An allen Sonntagen können sich die Gäste bereits ab 9 Uhr bei einem zünftigen Wies'n-Frühstück vom Büffet in der Almhütte vor dem Festzelt stärken (14,50 Euro; nur mit Reservierung über das FZX-Info-Center, Tel. 02801 715656 oder per E-Mail an info@f-z-x.de). Ab 11 Uhr wird das große FZX-Festzelt geöffnet, es spielt die am Niederrhein beliebte Oberbayern-Band.

In der kommenden Woche bietet dann das Abend-Special einen besonderen Höhepunkt des Oktoberfestes: Am Dienstag, 13. Oktober, kommt die nach "bescheidener" Selbsteinschätzung "populärste Oktoberfest-Band der Welt", die "Münchner Zwietracht", für ein Konzert ins FZX-Festzelt. Als "Wies'n-Botschafter" aus München ziehen die Musiker der Zwietracht mittlerweile seit über zwei Jahrzehnten los, um Jahr für Jahr gut gemachte Musik und die einzigartige Stimmung des Oktoberfestes in die ganze Welt hinauszutragen.

Wolfgang Köbele am Bass, Trompeter Heinz Fuhrmann, Andi Häckel am Keyboard und Akkordeon, Gitarrist Robert Haslinger, Mark Fugmann am Schlagzeug und Gerry Grass, zuständig für Gesang, Gitarre und Trompete, stehen daher wie keine zweite Band für Power, Party, Unterhaltung und jede Menge gute Laune.

Neben internationalen Top-Hits stehen bei der Zwietracht auch jede Menge eigene Gassenhauer auf dem Programm. Egal ob "Juche auf der hohen Alm", "Viva Bavaria" oder der textlich etwas überarbeite Titel "Butterfly", den die Musiker kurzerhand in "Scheißegal" umgedichtet haben. Alle Titel sind Garanten für kollektives Mitsingen, Feiern und Mitklatschen.

Für die Veranstaltung mit der Zwietracht gibt es keine Sitzplatzreservierung, sondern reguläre Eintrittskarten im Vorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen. Es besteht freie Platzwahl. Die Eintrittskarte beinhaltet einen Gutschein über eine halbe Maß Bier während der Veranstaltung am 13. Oktober und kostet 15 Euro inklusive Vorverkaufsgebühr. www.oktoberfest-xanten.com

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Pippi Langstrumpf tobt durchs Wies'n-Festzelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.