| 00.00 Uhr

Xanten
Pro Bahn fordert erweiterten Fahrplan

Xanten. Der Fahrgastverband Pro Bahn hat für die geplante neue Schnellbuslinie nach Kleve einen erweiterten Fahrplan gefordert. Das sei zwingend erforderlich, sagt Pressesprecher Lothar Ebbers. Der Entwurf des neuen Nahverkehrsplans sieht hier eine Zusammenfassung von SB 6 und der Linie 44 vor. "Heute wird montags bis freitags als letzte Verbindung Anschluss von der um 18. 10 Uhr in Duisburg Hbf abfahrenden RB 31 geboten, samstags und sonn- und feiertags sogar noch zwei Stunden früher. Wegen der großen regionalen Bedeutung dieser Gesamtverbindung ist eine Bedienung täglich bis mindestens 22 Uhr vorzusehen."

Die angedachte Zusammenfassung von SL 40 und SL 42 sehe der Fahrplan in den Schwachverkehrszeiten offenbar keine Bedienung von Marienbaum mehr vor, befürchtet Ebbers. Das wäre wegen der schlechten Bedienung durch die 44 - Ebbers: "eine absolut bedeutende Linie" - für diesen Ortsteil völlig unangemessen.

Urteil von Pro Bahn: "Wir können das Fazit, das den Nahverkehr im Kreis in höchsten Tönen lobt, keineswegs teilen. Ein Vergleich mit vergleichbaren Räumen im übrigen NRW zeigt auf, dass der Kreis Wesel im Angebot weit hinten liegt und auch große Differenzen zwischen den einzelnen Gemeinden bestehen, die durch die zuletzt erfolgten und im Nahverkehrsplan geplanten Maßnahmen noch vergrößert werden." Eine Verbesserung der Situation sei in der nächsten Dekade nicht zu erwarten.

(pek)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Pro Bahn fordert erweiterten Fahrplan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.