| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Prozession: Eine Kutsche für Kardinal Rauber

Sonsbeck. "Das Pfarrheim wächst, zum ersten Advent ist Einzug": Eine Tatsache, die Pfarrer Günter Hoebertz von der St. Maria Magdalena Kirchengemeinde ganz besonders freut. Und auch die neue Bodenversiegelung in der Kirche in Labbeck sei fertig, so der Geistliche im Ausschuss für Schule, Sport, Kultur und Generationen. Mit Hilfe von Baukirchmeister Dr. Wolfgang Ebert habe man außerdem an der Gerebernus-Kapelle ein Lichtkonzert entwickelt, "das sich an das der evangelischen Kirche in Sonsbeck herantastet". In der Kapelle würden außerdem demnächst Gebetsstühle die Kirchenbänke ersetzen.

Für die Gerebernus-Prozession am Sonntag, 16. Juli, hat die St. Maria-Magdalena-Pfarrei eine Kutsche besorgt, in der Kardinal Karl-Josef Rauber dann durch Sonsbeck fahren wird. Dank der fleißigen Landjugend ist auch das Labyrinth an der Gerebernuskapelle fertig geworden, freute sich Hoebertz und dankte den Jugendlichen.

In den Herbstferien (20. bis 29. Oktober) fährt Hoebertz mit 39 Firmlingen nach Spanien, dieses Jahr leider ohne Dolmetscher, der kurzfristig abgesagt habe. Man werde sich dann eben mit Händen und Füßen verständigen müssen, so Hoebertz, der schließlich noch darauf hinwies, dass Urlaub ohne Koffer diesmal in den Sommerferien im Labbecker Pfarrheim stattfindet und an St. Martin Pfarreiratswahl ist, wofür das Wahlalter im Bistum auf 14 Jahre heruntergesetzt wurde. Nächstes Jahr werde Palmsonntag mit dem Theaterstück "Die Frau des Pilatus" einer spannende Auseinandersetzung mit der Passionsgeschichte aufgeführt.

(jas)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Prozession: Eine Kutsche für Kardinal Rauber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.